Suchen

Werkzeugmaschinen

Indischer Werkzeugmaschinenverband hat eigenes Messegelände gebaut

| Redakteur: Alexander Strutzke

Der indische Werkzeugmaschinenverband IMTMA (Indian Machine Tool Manufacturer Association) hat im Januar sein Messegelände, das Bangalore International Exhibition Center (BIEC), eröffnet. Außer eigenen Messen finden dort auch Veranstaltungen anderer Verbände statt.

Firmen zum Thema

Der Geschäftsführer des Bangalore Exhibition Center Abhijit Mukherjee (rechts) mit seinem designierten Nachfolger Chandrajit Banerjee. Bild: Strutzke
Der Geschäftsführer des Bangalore Exhibition Center Abhijit Mukherjee (rechts) mit seinem designierten Nachfolger Chandrajit Banerjee. Bild: Strutzke
( Archiv: Vogel Business Media )

Im Dezember organisiert die Deutsche Messe AG dort erstmals drei Ausstellungen. Wir sprachen auf der EMO mit BIEC-Geschäftsführer Abhijit Mukherjee und seinem designierten Nachfolger Chandrajit Banerjee.

MM: Warum baut ein Werkzeugmaschinenverband ein Messegelände?

Banerjee: Die IMTMA macht die größten Messen in Indien. Bisher fehlte allerdings die Infrastruktur für eine große Werkzeugmaschinenmesse. Deshalb erschien ein eigener Messestandort sinnvoll. Wir haben mittlerweile auch mit vielen anderen indischen Industriezweigen strategische Allianzen geschlossen, denen ebenfalls große Ausstellungsflächen fehlen. Schon im Vorfeld des Baus wurde uns Interesse signalisiert, das neue Messegelände nutzen zu wollen.

Mukherjee: Die Messelandschaft in Indien ist völlig anders als in Deutschland. Messen zu organisieren ist dort kein profitables Geschäft, deshalb konnte kein Investor, sondern nur eine Industrieorganisation diesen Schritt gehen. Profit spielte dabei auch für uns keine Rolle.

Banerjee: Der wichtigste Gedanke war, die indische Industrie zu fördern.

MM: Was sind die Kennzahlen der Messe?

Banerjee: Wir haben drei Hallen mit rund 40000 m2 Ausstellungsfläche. Die größte Halle hat 18 m Bauhöhe und 59,5 m Breite ohne störende Säulen. Diese Maße sind einmalig in der indischen Messelandschaft.

Mukherjee: Außerdem haben wir ein eigenes Trainingscenter auf dem Messegelände. Dort können junge Ingenieure unter anderem die Konstruktion und die Benutzung von Maschinen lernen. Wir nutzen es auch für viele andere IMTMA-Aktivitäten.

MM: Welches sind die wichtigsten Messen in den nächsten 12 Monaten?

Banerjee: Außer unserer eigenen Werkzeugmaschinenmesse IMTEX finden die größten Veranstaltungen zu den Themenbereichen Biotechnik, IT, Holzbearbeitung und Architektur auf dem Bangalore International Exhibition Center statt. Im Dezember sind zeitgleich drei Messen der Deutschen Messe AG bei uns zu Gast: MDA India, Industrial Automation India und Cemat India.

Mukherjee: Wir haben im Monat zirka zwei Messen und sind 100 bis 120 Tage im Jahr gebucht.

MM: Warum sollte ein deutsches beziehungsweise ein europäisches Unternehmen in Indien ausstellen?

Banerjee: Weil Indien ein großer Markt ist. Indien ist zurzeit der am schnellsten wachsende, freie Markt der Welt mit jährlichen Wachstumsraten über 9% in den vergangenen vier bis fünf Jahren. Außerdem bietet Indien ausgebildetes Fachpersonal und Kosteneffizienz.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 226021)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN
Deutsche Messe

Energie wird neues Thema in Bangalore

Die Gründung von Modern Manufacturing India, einer Produktionstechnik-Zeitschrift für den asiatischen Markt, gaben (v.l.n.r.) Gardner-Präsident Rick Kline Snr., IMTMA-Geschäftsführer V. Anbu, IMTEX-Manager Bala und MM-Publisher Ken Fouhy auf der IMTS 2012 in Chicago bekannt.
In eigener Sache

Vogel Business Media India launcht neues Fachblatt für Produktionstechnik

Fabtec India/Imtex/Tooltech 2011

Drei Messen wollen vom Wachstum profitieren

; Archiv: Vogel Business Media; Schuler; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Bihler; Eutect / Lebherz; Stefanie Michel; RK Rose+Krieger; Lucas+Dursski; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Inocon; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Deutsche Fachpresse; Automoteam; MPA Stuttgart