Buchtipp Iterationsschleifen vermeiden

Redakteur: Udo Schnell

Unternehmen müssen aufgrund der vorherrschenden Markt- und Wettbewerbssituation Produkte immer schneller und kostengünstiger entwickeln und produzieren. Fertigungstechniken bestimmen in hohem Maße das Produktkonzept. Die Abhängigkeiten zwischen Produkt und Produktionssystem werden heute jedoch nur unzureichend berücksichtigt.

Firma zum Thema

J. Gausemeier, G. Lanza und U. Lindemann (Hrsg.): Produkte und Produktionssysteme integrativ konzipieren, Carl Hanser Verlag, München 2012, 270 Seiten, ISBN: 978-3-446-42825-6, 99,00 Euro.
J. Gausemeier, G. Lanza und U. Lindemann (Hrsg.): Produkte und Produktionssysteme integrativ konzipieren, Carl Hanser Verlag, München 2012, 270 Seiten, ISBN: 978-3-446-42825-6, 99,00 Euro.
(Bild: Hanser)

Die Folge sind aufwendige Iterationsschleifen im Entwicklungsprozess. Produkt und Produktionssystem sind daher im Wechselspiel zu konzipieren. Das Buch „Produkte und Produktionssysteme integrativ konzipieren“ beschreibt das BMBF-geförderte Verbundprojekt Vire-S, Virtuelle Synchronisation von Produktentwicklung und Produktionssystementwicklung.

Es wird ein Instrumentarium zur integrativen Entwicklung von Produkt und Produktionssystem dargestellt. Bestandteile des Instrumentariums sind Vorgehensmodelle, Bewertungsmethoden und eine domänenübergreifende Spezifikationstechnik für den integrativen Entwurf. Das Buch unterstützt den Entwickler entlang des Entwicklungsprozesses bei der systematischen Konzipierung von Produkt und Produktionssystem.

(ID:32724400)