Oberflächentechnik J. Wagner steigert trotz schlechten US-Geschäfts den Umsatz um ein Fünftel

Redakteur: Peter Steinmüller

Mit einem Umsatzplus von mehr als 20% schloss die J. Wagner GmbH, Markdorf, das Geschäftsjahr 2010/11 ab. Der Spezialist für Oberflächenbeschichtung erwirtschaftete nach eigenen Angaben die zweitbeste Umsatzrendite seiner Geschichte. Das Unternehmen litt allerdings unter der in den USA anhaltende Krise im Hausbau- und Renovierungssektor.

Firma zum Thema

Die amerikanische Immobilienkrise verhinderte noch bessere Zahlen bei J. Wagner. Im Inland zog die Nachfrage deutlich an. (Bild: J. Wagner)
Die amerikanische Immobilienkrise verhinderte noch bessere Zahlen bei J. Wagner. Im Inland zog die Nachfrage deutlich an. (Bild: J. Wagner)

„Auf dem deutschen Markt haben unsere Kunden die Krise hinter sich gelassen“, sagt Thorsten Koch, Vorsitzender der Geschäftsführung. „Sowohl bei den Heimwerkern als auch bei Handwerk und Industrie konnten wir Umsatzsteigerungen im zweistelligen Bereich verzeichnen. Sehr dynamisch entwickelte sich die Division Industrial Solutions, die den weltweiten Auftragseingang im Systemgeschäft um 50% steigern konnte.“

Zu den Produktneuheiten in diesem Segment gehört die pneumatisch betriebene Hochdruck-Doppelmembranpumpe Cobra 40-25. Sie ist für hohe Durchflussraten und eine Vielzahl von Pistolen geeignet und dient der Versorgung von Lackieranlagen in der Holz- und Metallindustrie sowie bei der Lederbeschichtung.

(ID:27603610)