Suchen

Werkzeugmaschinen

Kaast bietet starke Produkte zu noch stärkeren Preisen

| Redakteur:

Kaast mit Sitz in Nortorf offeriert als sogenannter One-Stop-Shop ein fast lückenloses Angebot über die gesamte Bandbreite moderner Werkzeugmaschinentechnik – von der kompletten Zerspanung über Zubehör und Blechverformung bis hin zu hochkomplexen Schneidanlagen. Vertriebs- und Serviceniederlassungen in Russland, Kasachstan, Taiwan und in den Vereinigten Staaten sorgen für internationale Präsenz.

Firmen zum Thema

Die Plasmasonic-Plasmastrahl-Schneidanlage hat ein sensationelles Preis-Leistungs-Verhältnis. Ganze 58.900 Euro möchte man für das Hightech-Gerät mit 3 m x 1,5 m Verfahrweg, haben. Bild: Kaast
Die Plasmasonic-Plasmastrahl-Schneidanlage hat ein sensationelles Preis-Leistungs-Verhältnis. Ganze 58.900 Euro möchte man für das Hightech-Gerät mit 3 m x 1,5 m Verfahrweg, haben. Bild: Kaast
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit uns können Sie die ganz großen Dinger drehen”, verkündet die Nortorfer Firma Kaast selbstbewusst in ihren Anzeigen. Das Unternehmen wurde 2009 gegründet und ist nach eigenen Worten angetreten, den Werkzeugmaschinenmarkt mit starken Produkten, noch stärkeren Preisen und einem verlässlichen Service zu beeindrucken.

Kaast bietet mehr als nur Maschinen „von der Stange“

Geschäftsführer des kleinen, aber ständig wachsenden Maschinenlieferanten sind zwei erfahrene Profis: Benjamin Kaehlcke und Wladislaw Stab. Beide waren zuvor in führenden Positionen bei einem großen europäischen Maschinenvertrieb beschäftigt und bringen es zusammen auf über 25 Jahre Erfahrung im Werkzeugmaschinengeschäft.

Bildergalerie

Inzwischen beschäftigt die Kaast-Gruppe knapp 50 Mitarbeiter und unterhält Vertriebs- und Serviceniederlassungen in Russland, Kasachstan, Taiwan und in den Vereinigten Staaten. „Wir sind groß genug, um unseren Kunden alles zu bieten, was sie auch bei den etablierten Herstellern bekommen“, erklärt Benjamin Kaehlcke. „Aber wir sind klein genug, um schnell und wendig Kundenwünsche zu erfüllen. Und das gibt es in dieser Form nur bei uns.”

Job-Shops, Zulieferer und Lohnfertiger im Visier

Bei Kaast hat man vor allem kleine und mittlere Betriebe im Visier, Job-Shops, Zulieferer und Lohnfertiger. Unternehmen also, die unter enormem Wettbewerbsdruck stehen und oft nur durch Kampfpreise den nächsten Auftrag bekommen. Solche Unternehmen wenden sich mehr und mehr von den hochpreisigen Anbietern ab und suchen alternative Partner mit vergleichbarer Qualität, gutem Service, aber deutlich geringeren Preisen.

Ein wachsender Markt für Kaast, zumal man die anspruchsvolle Kundschaft noch mit einem weiteren Argument gewinnen will: Als sogenannter One-Stop-Shop bietet Kaast ein fast lückenloses Angebot über die gesamte Bandbreite moderner Werkzeugmaschinentechnik – von der kompletten Zerspanung über Zubehör und Blechverformung bis hin zu hochkomplexen Schneidanlagen. Auf Wunsch bekommt der Kunde also eine abgestimmte Komplettausstattung aus einer Hand. Das bedeutet: nur einen Partner für Kauf, Service und anwendungstechnische Beratung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 376411)