Suchen

Robotics Award 2014 Keba gewinnt Robotik-Preis

Redakteur: Udo Schnell

Der Gewinner des Robotics Award 2014 steht fest: Die Keba AG sicherte sich mit einem neuartigen Roboterbediengerät den ersten Platz im Wettbewerb für angewandte Roboterlösungen vor der Fanuc Deutschland GmbH.

Firmen zum Thema

Gruppenbild mit dem Gewinner des Robotics Awards: Wirtschaftsminister Olaf Lies (v. l. n. r.), Christopher Schiehauer, Keba AG, Dr. Jochen Köckler, Deutsche Messe und Olaf Katzer, Leiter Berufsausbildung/Weiterbildung Volkswagen AG
Gruppenbild mit dem Gewinner des Robotics Awards: Wirtschaftsminister Olaf Lies (v. l. n. r.), Christopher Schiehauer, Keba AG, Dr. Jochen Köckler, Deutsche Messe und Olaf Katzer, Leiter Berufsausbildung/Weiterbildung Volkswagen AG
(Bild: Bartsch)

Nachdem 2014 vier statt der üblichen drei Nominierten in das Rennen um den Award gingen, wurde erstmals der dritte Platz doppelt vergeben: Platz drei teilen sich die Robert Bosch GmbH sowie die Continental Reifen Deutschland GmbH gemeinsam mit Preccon Robotics GmbH. Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies überreichte die Preise am 8. April auf der Hannover-Messe 2014.

„Die Qualität und die Zahl der Wettbewerbsbeiträge zeigt, dass die Robotik aus unserer Realität nicht mehr wegzudenken ist“, erklärte Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG.

Forum Robotics auf der Hannover-Messe 2014: Halle 17, Stand G24

(ID:42629730)