Suchen

Klemmelemente

Klemmelemente von ACE sichern Z-Achsen jetzt auch elektrisch

| Redakteur: Monika Zwettler

Elektrisch oder pneumatisch betätigt – ACE Stoßdämpfer bietet die Klemmelemente der Locked-Serie LZ jetzt in beiden Varianten als Haltesysteme mit eingeschränktem Notbremsverhalten an.

Firmen zum Thema

Die Klemmelemente der Locked-Serie sind jetzt auch in einer elektrischen Variante erhältlich.Bild: ACE
Die Klemmelemente der Locked-Serie sind jetzt auch in einer elektrischen Variante erhältlich.Bild: ACE
( Archiv: Vogel Business Media )

Die neuen Klemmelemente Locked LZ-E eignen sich als elektrisch betätigte Lösung für die Klemmung an Bosch-Schienen der Größe 15 mm und werden auf Wunsch der Kunden maßgeschneidert. Versionen für 20er- und 25er-Bosch-Schienen sollen folgen.

Mit der Entwicklung der Klemmen reagiert der Hersteller eigenen Angaben zufolge auf den Wunsch der Konstrukteure nach einer elektrischen Variante der bisher pneumatisch arbeitenden Schienenklemmung. Der große Vorteil sei, dass man nur noch mit dem Medium Strom zu arbeiten braucht, wenn konstruktionsbedingt auf eine Pneumatik beziehungsweise Hydraulik an der Maschine verzichtet werden soll.

Eigengewicht der Achse klemmt den Keil und sichert die Schienen

Die Klemmelemente fußen auf dem sogenannten Keilprinzip und machen bei schwerkraftbelasteten Schräg- oder Linearachsen in Werkzeugmaschinen oder an Vertikalachsen von Handling-Einheiten ein sicheres Halten der belasteten Achse nach geregeltem Ausschalten oder Notausschalten möglich, so der Hersteller. Das Keilprinzip dient dazu, die Halte- beziehungsweise Klemmkraft über die Gewichtskraft der schwerkraftbelasteten Z-Achse zu verstärken.

Bei den elektrischen Varianten werden die Federpakete über zwei Miniaturelektromotoren vorgespannt, wodurch die Bremskeile von der Führungsschiene abgehoben werden und frei beweglich sind, heißt es. Bei Abschaltung oder Stromausfall schieben die vorgespannten Federn die Bremskeile gegen die Führungsschiene.

Das Eigengewicht der Achse klemmt den Keil und sichert die Schienen laut Hersteller zuverlässig. Damit soll sich dieses System wie auch die pneumatische Analogie unter anderem als Notbremse bestens eignen. Das Funktionsprinzip bringt schnelle Reaktionszeiten mit sich. Die LZ-E sind zudem auf Haltekräfte von bis zu 1500 N ausgelegt.

Der Hersteller strebt für die Innovationen eine BG-Zertifizierung an. Für die bereits seit einem Jahr auf dem Markt befindlichen pneumatisch betätigten Elemente liegt Unternehmensangaben zufolge ab Herbst 2010 die berufsgenossenschaftliche Zulassung vor.

Elektrisch oder pneumatisch – bei ACE haben Konstrukteure die Wahl

Diese Variante des Haltesystems für 15-mm-Schienen habe ihre Tauglichkeit seit der Markteinführung im Herbst 2009 schon erfolgreich unter Beweis gestellt. Bei gleicher Funktionsweise werden die Federpakete nicht über die Miniaturelektromotoren, sondern über zwei Pneumatikzylinder vorgespannt und so die Bremskeile von der Führungsschiene abgehoben.

Elektrisch oder pneumatisch, bei ACE haben Konstrukteure die Wahl, sodass es eine Frage der Erfordernisse an der Maschine ist und nicht eine der Sicherheit, welche Klemmelemente zum Einsatz kommen, heißt es.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 359276)

Dener; Bülte; Boschert; Archiv: Vogel Business Media; Haulick+Roos; VCG; Wafios; picsfive - Fotolia; Siemens, 2019; Strack Norma; Kasto; Arno Werkzeuge; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Dinse; Mack Brooks; Lima Ventures; Hommel+Keller; Otec; Southco; Autoform/Rath; GOM; BMW; EVT; Thyssenkrupp; Karberg & Hennemann; Wirtschaftsvereinigung Stahl; Ceramoptec; Cold Jet; GFE; Untch/VCC; Trumpf; Automoteam; IKT; MPA Stuttgart; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems