Suchen

Meba

Kluges Sägen durch ressourcenschonende Technik

| Redakteur: Victoria Sonnenberg

Mit den hartmetalltauglichen Automaten Steel, Cut und Mat setzt Meba bei der EMO Hannover 2011 auf rationelle Produktion und maximale Produktivität. Nach eigenen Angaben ist der Hersteller der erste seiner Branche, der nahezu alle Modelle so konstruiert habe, dass sowohl der Sägevorschub als auch der Materialeinschub über elektrische Servoachsen erfolgt.

Firma zum Thema

Die Sägemaschine Meba Steel 1250 DG ist wartungsarm und beinahe verschleißfrei. Bild: Meba
Die Sägemaschine Meba Steel 1250 DG ist wartungsarm und beinahe verschleißfrei. Bild: Meba
( Archiv: Vogel Business Media )

Angetriebene Kugelrollspindeln sollen die Sägeeinheit oder den Materialeinschub präzise und konstant auf und ab beziehungsweise vor und zurück bewegen. Im Vergleich zu hydraulischen Systemen wirke sich diese Technik positiv auf Schnittleistung, Abschnittgenauigkeit, Schnittverlauf und auf die Standzeit des Sägeblattes aus.

Sägemaschine ermöglichen saubere Schnitte in kurzer Sägezeit

Durch die elektrisch-mechanische Vorschubregelung erhalten die Vollmaterialien eine saubere Schnittoberfläche bei wirtschaftlichen Sägezeiten, heißt es von den Spezialisten. Dazu meistere die Vorschubregelung das Zerspanen von hochfesten Materialien, wo Vorschubgeschwindigkeiten von weniger als 20 mm/min gefordert sind. Automatisch könnten sich die stufenlosen Vorschubgeschwindigkeiten dem Profilquerschnitt anpassen und schonen somit das Werkzeug.

Die Bandsägemaschinen arbeiten mit integrierten Kompakthydraulikaggregaten, die während des Sägevorgangs keinen Ölstrom notwenig machen sollen. Dadurch kann der Ölverbauch von 100 l auf 12 l reduziert werden, heißt es weiter.

Meba Metall- und Bandsägemaschinen auf der EMO Hannover 2011: Halle 16, Stand G15,

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 381755)