Suchen

Breuckmann Kompakter 3D-Scanner für vielseitige Anwendungen

Redakteur: Victoria Sonnenberg

Anlässlich der Euromold 2011 stellt Breuckmann die Vielseitigkeit und Leistungsfähigkeit seiner dreidimensionalen Scanner unter Beweis. Gezeigt werden technische Applikationen im Bereich des Reverse Engineering zur Unterstützung der Prozessoptimierung sowie zur Verkürzung von Serien-Anlaufzeiten. Die Scansysteme begleiten die Projekte im Werkzeug- und Formenbau vom ersten Entwurf über die Prototypen-Einstellung bis hin zur Serienreife.

Individuelles Produktdesign durch 3D-Erfassung mit dem Smart-Scan. Bild: Breuckmann
Individuelles Produktdesign durch 3D-Erfassung mit dem Smart-Scan. Bild: Breuckmann
( Archiv: Vogel Business Media )

Laut Hersteller werden durch ihren Einsatz die Entwicklungszeiten reduziert, der Arbeitsaufwand herabgesetzt und eine durchgängig hohe Produktivität gewährleistet. Für ein individuelles Produktdesign soll der berührungslose Scanprozess selbst von zerbrechlichen oder deformierbaren Objekten zügig präzise, digitale Daten zur Online-Weiterverarbeitung erstellen.

Universell einsetzbarer Scanner wiegt nur 4 kg

Zudem kommen die Systeme überall dort zum Einsatz, wo zur Qualitätsprüfung feinste Strukturen oder minimale Abweichungen mit höchster Genauigkeit gemessen werden müssen, heißt es vom Hersteller. Der 3D-Scanner Smart-Scan bringt ein Gewicht von 4 kg auf die Waage, sei universell einsetzbar und dadurch auch für mobile Anwendungen geeignet.

Die Sensorkonfiguration erlaubt Scanprozesse mit Triangulationswinkeln von 30, 20 und 10°, wodurch auch komplexe Objektbereiche detailgenau gemessen werden könnten. Über den genauen Leistungsumfang kann der Kunde selbst entscheiden: Der Scanner passe sich exakt an individuelle Projektanforderungen an und biete durch sein Baukasten-Prinzip Flexibilität sowohl bei Software- als auch bei Hardware-Erweiterungen. Für Genauigkeit und hohe Datenqualität, beispielsweise bei industriellen Vermessungen, ist das System mit rauscharmen CCD-Kameras mit Qualitätsobjektiven in verschiedenen Auflösungen ausgestattet.

Scanner erfasst gleichzeitig Farben und 3D-Eigenschaften

Bei Digitalisierungsaufgaben, etwa im Bereich Bodymetrie und Kulturdenkmäler, soll die zeitgleiche Erfassung der Farb- und 3D-Eigenschaften der zu scannenden Objekte höchste Präzision und Abbildungsqualität garantieren. Mit dem Navi-Scan kann der Anwender die flächenhafte Objekterfassung mit dem kompletten Funktionsumfang der mobilen taktilen Messung kombinieren und erhält dadurch noch mehr Scan-Funktionalität: So ist beispielsweise bei Anwendungen in der Automobilindustrie eine RPS-Ausrichtung an bearbeiteten, auch hochglänzenden Referenzpunkten möglich, heißt es weiter.

Breuckmann auf der Euromold 2011: Halle 8.0, Stand C90

(ID:387400)