Suchen

Werkstoffe

Konstruktionsstahl für Hebe- und erweiterte Konstruktionen

| Redakteur: Simone Käfer

SSAB hat einen neuen Stahl in sein Programm aufgenommen. Mit einer verbesserten Schweißnahtstärke soll er zu leichterer, stärkerer und umweltfreundlicherer Ausrüstung mit besseren Leistungen in der Transport- und Hebebranche beitragen.

Firmen zum Thema

Auf der Bauma 2019 stellt SSAB den Konstruktionsstahl Strenx 1100 Plus vor.
Auf der Bauma 2019 stellt SSAB den Konstruktionsstahl Strenx 1100 Plus vor.
( Bild: SSAB )

Strenx 1100 Plus ist ein warmgewalzter, hochfester Bandstahl, der laut SSAB über hervorragende Schweiß- und Biegeeigenschaften verfügt. So will er die Schwächen der Schweißnaht fast beseitigen, indem seine Festigkeits-, Dehnungs- und Schlagzähigkeitseigenschaften des Schweißbereichs den Mindestgarantien des Grundmaterials entsprechen. Die optimale Kombination von Festigkeit und Zähigkeit des geschweißten und wärmebehandelten Bereichs bietet einen großen Vorteil für den Bauprozess, erklärt SSAB, denn je nach Konstruktionsregeln kann die Konstruktion auf der gleichen statischen Mindestfestigkeit für die gesamte Anwendung basieren. Geschweißt werden kann, basierend auf CTS-Tests gemäß ISO 17642-2:2005, bei Raumtemperatur. Der Stahl ist in Dicken von 4 bis 8 mm, Breiten bis 1600 mm und Längen bis 13.000 mm erhältlich.

Strenx 1100 Plus ist für Hebezeuge wie Krane sowie für leichtere Transportlösungen und anspruchsvolle Konstruktionen geeignet, die eine gleichmäßige Festigkeit der Schweißnähte erfordern. Er hat eine höhere Festigkeit als das Strenx 1100 Grundmaterial, berichtet SSAB. Dies ermögliche Krane, die höher reichen, Anhänger, die mehr Nutzlast tragen, und Lastkraftwagen, die weniger Kraftstoff verbrauchen und weniger CO2 ausstoßen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45645493)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN

Bild: Stephan Dürer/SSAB; SSAB; Bild: SSAB; ; Schröder; www.nataliyahora.com; VCG; Transfluid; Kohler; Meusburger; Norman Pretschner; 247 Tailor Steel; Stephanie Macht / TH Köln; Erik Steenkist; Pfeifer; Fanuc; H. Fischer; Metabo; Leibniz-Institut für Neue Materialien; Uwe Bellhäuser; Autoform; Lantek; Beckhoff; Fotostudio M4 / Mirja Mack; EVT Eye Vision Technology; Rosswag; Brechmann-Guss; Ceratizit; ZAFH Intralogistik; Deutsche Messe; Pilz; ULT; Vogel Communications Group; ©ekkasit919 - stock.adobe.com; Stefanie Michel; ©Andrey Popov-stock.adobe.com; TU Darmstadt; Coherent; Schall