Hypertherm Konzepte fürs Schneiden

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Hypertherm, Hersteller von Plasma-, Laser- und Wasserstrahl-Schneidanlagen, zeigt auf der Schweißen & Schneiden sein Portfolio. Im Mittelpunkt steht ein neues Plasma-Konzept.

Anbieter zum Thema

Am Messestand zeigt Hypertherm Live-Vorführungen.
Am Messestand zeigt Hypertherm Live-Vorführungen.
(Bild: Hypertherm)

Die neue Klasse des Plasmaschneidens von Hypertherm heißt X-Definition und bietet nach Unternehmensangaben eine gute Schnittqualität bei allen Metallen. Grund dafür sei, dass neue Technologien wie „Vented Water Injection“ (VWI), „Plasma Dampening“ und „Vent-to-Shield“ integriert wurden. Als Endergebnis erhalte man rechtwinkligere Schnittkanten, wesentlich weniger Winkligkeit sowie eine gute Oberflächengüte bei Nicht-Eisenmetallen, wie zum Beispiel Aluminium, und rostfreiem Stahl.

Der diesjährige Hypertherm-Ehrengast und Metallkünstler Marcel Boonen wird mit der neuen Generation leichter Powermax-Plasma-Schneidgeräte, der Powermax 45 XP, Schneidvorführungen durchführen.

Produkte rund ums Schneiden

Darüber hinaus wird das Unternehmen nach eigenen Angaben auch die Hy-Precision-Wasserstrahlschneidanlagen, die komplette Produktserie an CAM-Verschachtelungssoftware, Automatisierungsprodukten sowie Brenner- und Verschleißteil-Technologien und die Marken Centricut und Accu Stream ausstellen.

Hypertherm auf der Schweißen & Schneiden 2017: Halle 13, Stand B61

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44848362)