Suchen

Schleifen

Kühlschmierkonzept fürs Schleifen bietet enormes Leistungspotenzial

| Autor/ Redakteur: Heinz Dwuletzki / Bernhard Kuttkat

Die Aspekte Energie- und Rohstoffeinsparung sowie Effizienz gewinnen auch im Bereich Kühlschmierstoff an Bedeutung. Ein neues wasserbasiertes Kühlschmierstoffkonzept als Grundmedium bietet ein enormes Leistungs- und Problemlösungspotenzial beim Schleifen.

Firmen zum Thema

Das wasserbasierte Kühlschmierkonzept Berufluid ermöglicht nicht nur exzellente Zeitspanvolumina, sondern gibt auch Antworten auf immer aktueller werdende Rohstofffragen. Bild: Bechem
Das wasserbasierte Kühlschmierkonzept Berufluid ermöglicht nicht nur exzellente Zeitspanvolumina, sondern gibt auch Antworten auf immer aktueller werdende Rohstofffragen. Bild: Bechem
( Archiv: Vogel Business Media )

Schleifen ist ein komplexes Zusammenspiel von Maschine, Werkstück, Schleifwerkzeug, Prozessstellgrößen, Randbedingungen und Kühlschmierstoff. Als Entwickler und Hersteller von Kühlschmierstoffen bietet die Carl Bechem GmbH in Hagen seit vielen Jahren Kühlschmierstoffe für die Metallzerspanung mit definierter und undefinierter Schneide an. Berufluid ist ein neues Kühlschmierkonzept, das neben herausragenden Produktmerkmalen auch noch Eigenschaften aufweist, die vor dem Hintergrund aktueller Rohstofffragen von strategischer Qualität für Unternehmen in der Metallbearbeitung sein können.

Kühlschmierstoffe stoßen an prozessbedingte Grenzen

Bei konventionellen nicht wassermischbaren und wassermischbaren Kühlschmierstoffen dominieren je nach Aufbau die Kühlungs- oder die Schmierungseigenschaften des Kühlschmierstoffs. Beide Systeme stoßen aber auf prozessbedingte Grenzen. Im Markt müssen die konventionellen Medien steigende Anforderungen hinsichtlich Leistung, Ökologie und Nachhaltigkeit ebenso erfüllen wie den Ersatz von Mineralöl.

Das Kühlschmierkonzept Berufluid vereint die positiven Eigenschaften der bisher gängigen Basisfluide Öl und Wasser und kann somit als eigenständiges Grundmedium betrachtet werden. Viskoses Wasser bildet mit seinen ölartigen Schmierungseigenschaften und seinen hervorragenden Kühlungseigenschaften die Basis für den Aufbau dieser neuen Schmierstoffgeneration (Bild 1 – siehe Bildergalerie).

Neuer Kühlschmierstoff ermöglicht exzellente Zeitspanvolumina beim Werkzeugschleifen

Aufgrund der sehr guten Produkteigenschaften werden bei Werkzeugschleifoperationen mit Berufluid bei anspruchsvollen Hartmetallanwendungen exzellente Zeitspanvolumina erreicht, die weder mit Schleifölen noch mit Schleiflösungen zu erzielen sind. Der Werkzeugverschleiß wird deutlich reduziert. Die Viskosität des neuen Mediums kann für jeden gewünschten Bearbeitungsprozess optimal eingestellt werden, um ein ideales Zusammenwirken von Kühlung und Schmierung zu erzielen.

Das nachfolgende Beispiel „Nutenschleifen“ bei der Herstellung von Schaftfräsern zeigt das enorme Leistungspotenzial. Im Allgemeinen werden bei dem zeit- und kostenintensiven Fertigungsschritt Nutenschleifen von Vollhartmetall (K 10) mit Diamantscheiben prozesssicher Zeitspanvolumina Q’w von 3 bis 7 mm3/mms erreicht.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 334755)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN
Um Kühlschmierstoffe durch Spindel und Werkzeug hindurch zur Schneidzone zu leiten, sind Drehdurchführungen erforderlich. Sie sind heute ein unverzichtbares Maschinenelement in Werkzeugmaschinen, besonders bei der Hochgeschwindigkeitsbearbeitung.
Maschinenelemente

Sichere Kühlschmierstoffzufuhr an die Schneidzone

Nadeldüsen bringen das Kühlmittel in der Spitzenlosschleifmaschine unmittelbar zur Zerspanstelle. Das Ergebnis sind optimal gekühlte Werkzeuge und Werkstücke sowie ein reduzierter Kühlmittelbedarf.Bild: Studer Mikrosa
Schleifen

Spitzenlosschleifmaschinen erschließen Produktivitätspotenzial

Die gezielte Zuführung des Kühlschmierstoffs bewirkt zunächst ein weites Vordringen des Kühlschmierstoffs zur Schneidkante. Es bildet sich ein Flüssigkeitskeil aus, der die Zerspanstelle effektiv kühlt und schmiert.
Zerspanung

Hochdruck-Kühlschmierstoffzufuhr senkt die Werkzeugtemperatur

Bild: Deublin; Archiv: Vogel Business Media; Bild: WZL; Bild: Bechem; ; KUHLMEYER MASCHINENBAU GMBH; IBU; Trumpf; Schuler; Meusburger; Bihler; picsfive - Fotolia; Microstep; Messe Essen; Eutect / Lebherz; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Technotrans; Inocon; Zeller + Gmelin; Autoform/Rath; Lantek; Simufact; MKS Instruments; IKT; Schöller Werk; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Automoteam; MPA Stuttgart