Euroblech 2014 Kundenbetreuung ist das A und O

Redakteur: Claudia Otto

Die Klaus Leistritz Consulting GmbH präsentiert die Rohrsoftware 3D Tube-CAD. Der Messeauftritt steht dabei unter dem Motto: Software-Support ist in erster Linie Kundenbetreuung.

Firmen zum Thema

Die Abbildung zeigt die Software-Anwendung am Beispiel von Kühlrohren für Satellitenschüsseln in heißen Gegenden.
Die Abbildung zeigt die Software-Anwendung am Beispiel von Kühlrohren für Satellitenschüsseln in heißen Gegenden.
(Bild: Klaus Leistritz Consulting)

„Erfolg einer Industriesoftware liegt nicht nur in der Software selbst, sondern vielmehr in deren Support“, sagt Geschäftsführer Klaus Leistritz. „Fällt in der Produktion eines Zulieferers eine Software aus, steht nicht nur dieser Betrieb still, sondern auch bei deren Kunden, wenn sie keine Ware mehr bekommen“, betont er.

Softwaresupport ist lösungsorientierte Beratung

Die Klaus Leistritz Consulting möchte den Kunden der 3D Tube-CAD Rohr-Spezialsoftware einen Rundum-Support bieten. Sie versteht Support als eine lösungsorientierte Beratungstätigkeit. Die Software lebt, sie wird ständig aktualisiert, es müssen Innovationen einfließen und neue Techniken eingebunden werden. Dank der heutigen Computertechnik kann man durch Kommunikations-Software auf Bildschirme in der Nähe oder am anderen Ende der Welt schauen und mit dem Kunden gleichzeitig telefonieren, wenn er Probleme hat. Der Quick-Support ist die Weiterentwicklung des Help-Desks. Dabei geht es nicht um eine Kostenersparnis sondern darum, dass die Kunden schnellstmöglich weiter arbeiten können.

Zum Support gehöre auch, die Kunden zu informieren, wenn es neue Module in der Software gibt oder ein neues Betriebssystem angepasst wurde. Die Kommunikation mit verschiedenen Messsystemen beinhaltet zudem deren Handhabung, denn wenn man beispielsweise mit der Rohrspezial-Software nicht misst, kann man nicht korrigieren und auch keine Passgenauigkeit erreichen. So gehört die 3D-Messtechnik für Rohre, Profile, Schläuche, Drähte ebenfalls zum Support.

Software kann kostenfrei gestestet werden

Die 3D Tube-CAD Rohrsoftware wird auf Wunsch für eine gewisse Zeitspanne (ein bis zwei Wochen) kostenfrei zur Verfügung gestellt, um Interessenten zu ermöglichen, diese sehr komplexe Spezialsoftware für ihren Gebrauch selbst zu testen. „Gemäß dem alten Sprichwort ‚ein Bild sagt mehr als tausend Worte‘ sind auch in 3D Tube-CAD Befehle überwiegend in Fotos dargestellt, die man anklickt. In der Computersprache heißt dieses Verfahren Ribbon-Technologie“, fasst Klaus Leistritz zusammen. „Microsoft hat mit Windows 8 dem internationalen Anwender die Arbeit erleichtert und automatisch eine Welt umspannende Anwendung ermöglicht. Vor allem solche, die eine andere Sprache sprechen als die sieben, die 3D Tube-CAD bereits enthält.“

Klaus Leistritz Consulting auf der Euroblech 2014: Halle 16, Stand A/02

(ID:43000345)