Suchen

Verbindungstechnik

Kunststoffe jetzt hochwertig und flott per Diodenlaser schweißen

| Redakteur: Peter Königsreuther

Ein auf das Fügen von Kunststoffkomponenten ausgelegtes Lasersystem von Coherent arbeitet laut Hersteller besonders exakt, schnell und produktiv.

Firmen zum Thema

Das neue Coherent-Schweißsystem Exactweld 230 P für Kunststoffe schweißt kleine bis mittelgroße Bauteile aus Polymeren, wie es heißt, partikelfrei und mit hohem Durchsatz.
Das neue Coherent-Schweißsystem Exactweld 230 P für Kunststoffe schweißt kleine bis mittelgroße Bauteile aus Polymeren, wie es heißt, partikelfrei und mit hohem Durchsatz.
( Bild: Coherent )

Das neue Coherent-Kunststoffschweißsystem Exactweld 230 P schweißt kleine bis mittelgroße Bauteile aus Polymerwerkstoffen partikelfrei und mit hohem Durchsatz, sagt Rofin Sinar. Die Kombination aus Diodenlaser, servogesteuerter Klemmvorrichtung und reaktionsschneller Software garantiere dabei spannungsfreie Schweißergebnisse bei kurzer Taktzeit. Die Produktivität kann durch ein optionales Bildverarbeitungssystem, das kontinuierlich die Qualität der Schweißung überprüft und die Lage des Bauteils automatisch korrigiert, erhöht werden, so der Hersteller. Diese Ausstattung mache das Exactweld 230 P zum System der Wahl, wenn es um das Fügen von Polymerbauteilen wie etwa Fahrzeugdisplays, Instrumenten, Sensoren und Beleuchtungsteilen, medizinischen Geräten, Gehäusen und Schlauchverbindern geht, sowie von Teilen, die in der Unterhaltungselektronik und in Haushaltsgeräten eingesetzt werden.

Simultanschweißen von Kunststoff durch Galvanoscanner

Das Kernstück der Exactweld 230 P ist der Diodenlaser mit einem Galvoscanner, welcher das Quasi-Simultanschweißen komplexer Konturen in einem Bearbeitungsbereich von bis zu 420 mm × 200 mm ermöglicht. Mit mehreren verfügbaren Laserwellenlängen und unterschiedlichen Leistungsklassen könne das System für verschiedenste Materialien und Aufgaben optimiert werden. Optional kann der Hersteller es auch mit einem Faserlaser ausstatten, heißt es, um so die in einigen Anwendungen erforderlichen schmaleren Schweißnähte zu erreichen. Die servogesteuerte Klemmvorrichtung, die anwendungsbezogen konfiguriert werden könne, spanne auch komplexe Bauteile präzise. Und ein Drehteller beschleunige das Be- und Entladen von Teilen, was den den Durchsatz steigere.

Anpassungsfähiges Schweißsystem

Das weltweite agierende Serviceteam von Coherent sowie erfahrene Anwendungsspezialisten bieten darüber hinaus bei Bedarf den umfassenden Support, einschließlich Prozessoptimierung, um Anwender bei der Entwicklung anwendungsspezifischer „Rezepte“ zu unterstützen, heißt es weiter.

Weitere Optionen für das Exactweld 230 P gibt es im Hinblick auf die Softwareanbindung an Datenbanken (via. SQL), die Automatisierung über Roboter und die Verwendung von RFID, um die nahtlose Einbindung in die meisten Produktionsumgebungen zu gewährleisten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45969681)

Coherent; Mazak; ; Haulick+Roos; VCG; Wafios; picsfive - Fotolia; Siemens, 2019; Strack Norma; Kasto; Arno Werkzeuge; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Dinse; Mack Brooks; Lima Ventures; Hommel+Keller; Otec; Southco; Autoform/Rath; GOM; BMW; EVT; Thyssenkrupp; Karberg & Hennemann; Wirtschaftsvereinigung Stahl; Ceramoptec; Cold Jet; GFE; Untch/VCC; Trumpf; Automoteam; IKT; MPA Stuttgart; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems