Suchen

Ultraschalltechnik

Kurze Taktzeiten beim Schweißen

| Redakteur: Monika Zwettler

Mit Ultraschalltechnik sind hohe Arbeitsgeschwindigkeiten möglich. Eine Kombination aus Proportionalventil, Wegmesssystem und neuer Steuerung soll die Geschwindigkeit der Sonotrode erhöhen.

Für maßgeschneiderte Lösungen zum Ultraschallschweißen umfasst das Leistungsspektrum die Anlagenberatung, das Engineering, die Maschinenkonzeption ebenso wie die Durchführung von Schweißversuchen im unternehmenseigenen Labor. Bild: Weber Ultrasonics weld & cut
Für maßgeschneiderte Lösungen zum Ultraschallschweißen umfasst das Leistungsspektrum die Anlagenberatung, das Engineering, die Maschinenkonzeption ebenso wie die Durchführung von Schweißversuchen im unternehmenseigenen Labor. Bild: Weber Ultrasonics weld & cut
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Entwicklung, Fertigung und der Vertrieb innovativer Systeme für das Ultraschallschweißen ist die Kernkompetenz der im Juli 2009 gegründeten Weber Ultrasonics weld & cut GmbH. Die Tochtergesellschaft von Weber Ultrasonics will einen individuellen Full-Service von der Projektplanung bis zur Produktionsbegleitung für anspruchsvolle Schweißaufgaben bieten.

Eine der Herausforderungen für effiziente Schweißprozesse sind möglichst kurze Taktzeiten. Dieser Aufgabe stellt sich das Unternehmen nach eigenen Angaben mit einer Proportionalventiltechnik in Kombination mit einem präzisen Wegmesssystem und einer intelligenten, eigens entwickelten Steuerung. Durch das Zusammenspiel dieser Komponenten kann die Sonotrode mit hoher Geschwindigkeit auf das zu schweißende Teil zu bewegt werden.

Wegmesssystem sorgt für definierten Abbremsweg bei hohen Geschwindigkeiten

Das Wegmesssystem soll dafür sorgen, dass der definierte Abbremsweg auch bei hohen Geschwindigkeiten und schnellen Taktfolgen exakt eingehalten wird, die Sonotrode in der richtigen Position sanft auf das Bauteil aufsetzt und eine präzise Verbindung in gleichbleibender Qualität erfolgt. Im Vergleich zu elektro-pneumatischen Konzepten zur Reduzierung von Nebenzeiten biete diese Lösung deutliche Kostenvorteile bei der Investition.

Ultraschallschweißsysteme zeichnen sich durch hohe Bedienerfreundlichkeit aus

Ein weiteres Plus dieser Ultraschallschweißsysteme sei die hohe Bedienerfreundlichkeit. Sie resultiert einerseits aus der neu entwickelten Steuerung, die im Gegensatz zu industriellen PC-Steuerungen innerhalb weniger Sekunden betriebsbereit ist und dadurch die Verfügbarkeit erhöht. Andererseits erleichtern die einfache Menüführung und der übersichtliche Touchscreen die Bedienung der Schweißanlage und leisten damit einen Beitrag zur Prozesssicherheit, führt der Hersteller aus.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 319663)