Euroblech 2014 Kurzrohre wirtschaftlich fertigen

Redakteur: Claudia Otto

Weil Technology zeigt die kombinierte Rundform- und Schweißanlage Ecostar S.

Firmen zum Thema

Die Kurzrohrschweißmaschine Ecostar S erlaubt eine Ausbringung von 800 Kurzrohren pro Stunde.
Die Kurzrohrschweißmaschine Ecostar S erlaubt eine Ausbringung von 800 Kurzrohren pro Stunde.
(Bild: Weil Engineering)

Rohre mit einem kleinen Außendurchmesser werden bisher als Kontirohr gefertigt und dann zu Kurzrohren abgelängt. Dazu bedarf es einiger Produktionsschritte: Sägen, Entgraten, Waschen. Die Kurzrohrherstellung spart diese Produktionsschritte ein und das bei gleichzeitig hoher Produktivität.

Speziell für kleine und mittlere Losgrößen

Die Ecostar S ist für die Herstellung von Kurzrohren kleiner und mittlerer Losgrößen konzipiert. Ändern sich Materialart, -dicke oder Rohrlänge, müssen lediglich anderes Material zugeführt und die Schweißnahtlänge programmtechnisch angepasst werden. Die Änderung des Rohrdurchmessers ist durch eine dynamische Umformeinheit ebenfalls mit minimaler Rüstzeit verbunden. Abhängig von der Rohrlänge, die zwischen 50 und 1000 mm liegen kann, fertigt die Maschine gleichzeitig bis zu vier Rohre. Bei einer erreichbaren Fertigungszykluszeit von 18 s bedeutet das eine Ausbringung von 800 Kurzrohren in der Stunde. Platinen aus Schwarz- und Edelstählen, mit Ausschnitten, als Tailored Blanks oder auch perforiertes Blech mit Blechdicken zwischen 0,4 und 2,0 mm formt und verschweißt die Maschine zu Kurzrohren. Nach dem Schweißen können die Rohre gleich weiterverarbeitet werden. Nachbearbeitungsschritte entfallen.

(ID:43001726)