Suchen

Läpple

Läpple-Konzern steigert Umsatz und Ergebnis

| Autor/ Redakteur: Frauke Finus / Frauke Finus

Mit 415 Mio. Euro im Jahr 2014 verbucht der Läpple-Konzern einen deutlich gestiegenen Umsatz gegenüber dem Geschäftsjahr 2013 mit 397 Mio. Euro, wie das Unternehmen jetzt bekannt gab. Der international tätige Anbieter von Pressteilen, Rohbaukomponenten, Normalien und Rundtischen, Automationslösungen sowie Schulungskonzepten kann daneben mit einer Umsatzrendite im für 2014 angestrebten Zielbereich von zwischen 5 und 7 % ein positives Ergebnis verzeichnen. Damit befindet sich der Automobilzulieferer wieder auf Wachstumskurs.

Firmen zum Thema

Für 2015 setzt der Läpple-Konzern weiterhin auf nachhaltiges Wachstum mit Fokus auf Profitabilität.
Für 2015 setzt der Läpple-Konzern weiterhin auf nachhaltiges Wachstum mit Fokus auf Profitabilität.
( Bild: Läpple )

Alle Tochtergesellschaften haben zum deutlich verbesserten Gesamtergebnis beigetragen, heißt es weiter. Fibro Läpple Technology GmbH sowie die Fibro-Gruppe konnten im 2014 nicht nur gute Ergebnisbeiträge erzielen, sondern auch international weiter wachsen. Nach Unternehmensangaben hat auch der Bereich Blechteilefertigung (Automotive) hat, nach schwierigen Jahren in einem herausfordernden Marktumfeld, im Jahr 2014 operativ wieder die Gewinnzone erreicht. Mit etwas über 2.200 Mitarbeitern blieb die Zahl der Mitarbeiter/-innen gegenüber 2013 nahezu unverändert.

„Der Läpple-Konzern hat 2014 einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht“, sagt Dr. Peter Spahn, Sprecher des Vorstands der Läpple AG. „Die Trendwende im Bereich Automotive ist vollbracht, die Expansionsstrategie unseres Anlagenbauers FLT und unseres Anbieters von Normalien und Rundtischen Fibro wurde weiter vorangetrieben. Die Erholung des europäischen Automarktes im Jahr 2014 hat sich positiv für uns ausgewirkt. Für 2015 gehen wir davon aus, auch weiterhin vom Wachstumstrend in Sachen Automobile in Europa zu profitieren, sowie von der Nachfrage nach Experten im Anlagenbau in China. Ich bin zuversichtlich, dass wir im Ergebnis weiter wachsen werden.“

Wachstum im Ausland

Im Jahr 2014 hat die FLT eine weitere Kooperation in China gestartet und übernimmt seit dem an ihrem Standort Shanghai Vertrieb und Service für den Umformtechnik-Spezialist Neff Pressen. Bereits in China, den USA, Korea und Indien etabliert, treibt die Fibro ihre internationalen Wachstumspläne voran. Die größte Einzelinvestition des Läpple-Konzerns in den vergangenen Jahren materialisiert sich aktuell am Standort Heilbronn in Form einer neuen Transferpresse vom Weltmarktführer Schuler im Wert von mehr als 10 Mio. Euro.

Die Entscheidung dazu fiel im Geschäftsjahr 2014 und ist ein klares Bekenntnis zum Standort. Diese Investition erschließt die Möglichkeit, auch Strukturteile aus Stahl oder Aluminium wirtschaftlich herzustellen. Die Läpple Ausbildungs GmbH erwirtschaftete wie die drei anderen Läpple-Geschäftsbereiche einen positiven Beitrag und erfreut sich als anerkannter Ausbildungsbetrieb über die Grenzen der Region hinaus an einem starken Interesse. Für 2015 setzt der Läpple-Konzern weiterhin auf nachhaltiges Wachstum mit Fokus auf Profitabilität. Die gezielt dezentrale Ausrichtung der einzelnen Tochtergesellschaften auf eigene Geschäftsbereiche und Märkte hat sich bewährt und bleibt zentraler strategischer Ansatz.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43549948)

Simpac; Vogel Communications Group ; Finus / Vogel; Läpple AG; Fibro; ; Bild: Läpple; VCG; Wafios; picsfive - Fotolia; GFE; Siemens, 2019; Strack Norma; Schuler; Kasto; Arno Werkzeuge; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Dinse; Mack Brooks; Hommel+Keller; Otec; Oerlikon Balzers; Southco; Autoform/Rath; GOM; BMW; EVT; Thyssenkrupp; Karberg & Hennemann; Wirtschaftsvereinigung Stahl; Ceramoptec; Cold Jet; Untch/VCC; Trumpf; Automoteam; IKT; MPA Stuttgart; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems