Suchen

Blechbearbeitungs-Messe

Lamiera behauptet sich

| Autor/ Redakteur: Stéphane Itasse / Stéphane Itasse

Die 15. Blechbearbeitungsmesse Lamiera im italienischen Bologna hat trotz der schwierigen Konjunktursituation ihre Position behauptet. In diesem Jahr nahmen insgesamt 441 Unternehmen teil, davon 30% aus dem Ausland, und präsentieren sich auf einer über 37000 m². Der italienische Werkzeugmaschinen- und Roboterverband Ucimu erwartete als Veranstalter rund 25000 Besucher.

Firmen zum Thema

Neuheiten für die Blechbearbeitung zeigte die italienische Messe Lamiera vom 12. bis 15. Mai in Bologna. Bild: Itasse
Neuheiten für die Blechbearbeitung zeigte die italienische Messe Lamiera vom 12. bis 15. Mai in Bologna. Bild: Itasse
( Archiv: Vogel Business Media )

Im Vergleich zur vergangenen Ausgabe der Lamiera im Jahr 2007 bedeutet dies einen Rückgang von etwa 30%, wie eine Ucimu-Sprecherin sagte. Das liege auch daran, dass die Unternehmen immer mehr kleinere Stände buchen würden. „Wir rechnen damit, dass dieser Trend auch in den kommenden Jahren anhalten wird“, so die Sprecherin weiter.

Bilder von der Lamiera 2010

Bilder von der Lamiera 2010

Für die Veranstalter kommt die Blechbearbeitungsmesse zum richtigen Zeitpunkt, um vom Aufschwung zu profitieren. Immerhin hat der Auftragseingang bei den Ucimu-Mitgliedsunternehmen im ersten Quartal 2010 um 15,2% zugelegt(wir berichteten). „Ich bin mir sicher, dass die Lamiera die Nachhaltigkeit dieses Aufschwungs fördern und stärken kann“, sagte Ucimu-Präsident Giancarlo Losma.

Insgesamt 30% der Aussteller kamen aus dem Ausland, wie Ucimu weiter mitteilt. Allen voran waren Unternehmen aus Deutschland präsent, voir der Schweiz, Großbritannien, den USA, Frankreich, den Niederlanden, der Türkei, Japan und Spanien.

Neues Schnellspannsystem für Abkantpressen auf der Lamiera 2010

Ganz neu auf der Lamiera war das Schnellspannsystem für Abkantpressen ROL 5 von Rolleri – erst am zweiten Messetag war das Patent zur Anmeldung angenommen worden. Mit dem neuen Schnellspannsystem lassen sich die Abkantwerkzeuge von unten statt seitlich einführen und werden durch die Spannung der Klemmlatte hinaufgezogen, was im Vergleich zu herkömmlichen Spannsystemen einen Leerhub erspart. Das Spannsystem ROL 5 ist wie die anderen Schnellspannsysteme ROL 1 bis ROL 4 für alle marktgängigen Werkzeugaufnahmen und auch in hydraulischer Ausführung erhältlich.

Bei den Maschinenbauern setzt Salvagnini ganz auf Faserlaser statt CO2-Laser. „Beim CO2-Laser haben wir 6 bis 10% Wirkungsgrad, beim Faserlaser 25 bis 30%“, erläuterte Produktmanager Pierandrea Bello. Zudem sei die Instandhaltung beim Faserlaser deutlich einfacher und Laserschneidmaschinen mit Faserlaser bräuchten nur einen Schneidkopf und ließen sich damit deutlich schneller umrüsten.

Salvagnini mit vollautomatischer Biegemaschine

Bei den Biegemaschinen präsentierte das Unternehmen mit der Performerx eine Biegemaschine, die Paneele vollautomatisch erstellen kann und beispielsweise auch die eingelegten Blechteile automatisch umdreht. Die Biegemaschine ist kompakt gebaut und schon ab 2 m Breite erhältlich.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 347655)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN

Bild: Kuhn; AD Foto Nadia Baldo; Bild: BLM; Archiv: Vogel Business Media; VCG; Wafios; picsfive - Fotolia; GFE; Siemens, 2019; Strack Norma; Schuler; Kasto; Arno Werkzeuge; ©Marc/peshkova - stock.adobe.com / Cadera Design; Dinse; Mack Brooks; Hommel+Keller; Otec; Oerlikon Balzers; Southco; Autoform/Rath; GOM; BMW; EVT; Thyssenkrupp; Karberg & Hennemann; Wirtschaftsvereinigung Stahl; Ceramoptec; Cold Jet; Untch/VCC; Trumpf; Automoteam; IKT; MPA Stuttgart; Kuhn; Vogel/Finus; Eckardt Systems