Rofin auf der Lasys Laser-Systemlösungen für die Materialberarbeitung

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Seit mehr als 40 Jahren entwickelt Rofin die Lasertechnologie weiter und bietet weltweit ein umfassendes Produktportfolio für industrielle Lasermaterialbearbeitung. Auf der diesjährigen Lasys Ende Mai/ Anfang Juni stellt der Laserspezialist anwendungsorientierte Systemlösungen ins Rampenlicht.

Firmen zum Thema

An der Laserarbeitsstation Combi Line Basic können Messebesucher auf der Lasys das Laserbeschriften von Freiformoberflächen live erleben.
An der Laserarbeitsstation Combi Line Basic können Messebesucher auf der Lasys das Laserbeschriften von Freiformoberflächen live erleben.
(Bild: Rofin)

Mit dem erstmals vorgestellten Handschweißlaser Performance Unlimited präsentiert Rofin wie einfach und unkompliziert lange oder sperrige Teile geschweißt werden können. Daneben zeigt Rofin das Präzisionsschweißen von Mikrokonturen in seinem flexiblen Laserarbeitsplatz, dem MPS Compact, mit dem Langpuls-Faserlaser Star Fiber P. An der Laserarbeitsstation Combi Line Basic können die Messebesucher das Laserbeschriften von Freiformoberflächen live erleben. Eine Auswahl an Laserstrahlquellen über die ganze Breite der Technologien – angefangen bei Pikosekunden- und Femtosekundenlasern, über sealed-off CO2-Laser niedriger Leistung sowie Diodenlaser und Hochleistungsfaserlaser – runden das Angebot am Stand ab.

„Wir freuen uns darauf, auch in diesem Jahr in Stuttgart mit unseren Kunden und Anwendern ins Gespräch zu kommen und ihnen unsere Produktneuheiten sowie unsere Anwendungslösungen wie das Präzisionsschneiden von Glas und Saphir mit Ultrakurzpulslasern vorzustellen“, sagt Thomas Merk, CEO & Präsident von Rofin.

Rofin-Sinar auf der Lasys 2016: Halle 4, Stand B31

(ID:44041003)