Suchen

Messe

Laser World of Photonics – alles rund um optische Technologien

| Autor: Frauke Finus

Vom 22. bis 25. Juni 2015 zeigt die Laser World of Photonics in München die ganze Bandbreite der optischen Technologien. Mehr als 1100 Aussteller stellen Verfahren und Mittel zur Fertigung von Optiken sowie Rohmaterialien, optische Fasern und Linsen vor. Natürlich dürfen dabei auch die Hersteller von Lasern nicht fehlen.

Firma zum Thema

Erstmals in fünf Hallen wird die Laser World of Photonics in München dieses Jahr so groß wie noch nie.
Erstmals in fünf Hallen wird die Laser World of Photonics in München dieses Jahr so groß wie noch nie.
( Bild: Messe München )

Die Leistungsschau des Lichts präsentiert in diesem Jahr erstmals auf insgesamt auf 55.000 m2 alle Möglichkeiten, die der Laser bietet. 2013 war die Messe bis auf den letzten Stand ausgebucht, sodass die Messe München GmbH in diesem Jahr erstmals die Laser World of Photonics in fünf Hallen ausrichtet.

Egal ob Beschriftung mit gebündeltem Licht, die eine sichere Rückverfolgbarkeit jedes Teils ermöglicht, das rückstandslose Bohren von Mikrolöchern oder das Trennen und Verbinden von Blechteilen, auf der Laser World of Photonics zeigt sich alles was rund um den Laser in der Blechbearbeitung interessant ist. Da die Vielfalt an Strahlquellen stetig zunimmt, Nutzer also immer spezifischere Leistungen, Wellenlängen und Pulsdauern exakter dosieren können, machen Laser den Weg zu immer neuen Anwendungen frei. Die Weltleitmesse setzt deshalb die Schwerpunkte „Laser und Optoelektronik“ in den Hallen B2 und B3 und „Laser und Lasersysteme für die Fertigung“ in den Hallen A2 und A3. Einblicke in Forschung und Entwicklung sowie in neue Elektronik-Anwendungen geben die Application Panels auf dem Forum „Industrial Laser Applications“ in Halle A3 und der World-of-Photonics-Congress. Hier wird ein breites Spektrum von gedruckter Photovoltaik, Laserdruck von Nanopartikeln bis zu wachsender Vielfalt an Ultrakurzpuls-Laserverfahren und Mikromaterialbearbeitung thematisiert. Auf der Cleo-Europe-EQEC informieren mehrere Sessions unter anderem über die jüngsten Forschungsergebnisse rund um Micro- und Nanophotonics oder der Materialbearbeitung mit Laser. Die Konferenz „Lasers In Manufacturing“ (LiM) beschäftigt sich mit der Bearbeitung transparenter Materialien sowie Oberflächen und diskutiert neue Konzepte für Fertigungssysteme und Kontrolle von Prozessen. Erstmals findet neben dem traditionellen Application Panel zum Thema „Lasers in Microelectronics“ auch eine Vortragsreihe zur Laserbearbeitung von Glas statt.

Einer der Aussteller ist unter anderem Trumpf. Die Ditzinger werden zum Beispiel CO2-Laser, Ultrakurzpulslaser, Hochleistungs-Faserlaser, Markiersysteme und Lasersysteme für Füge- sowie Trennverfahren vorstellen.

Ohne Photonik wäre eine moderne Gesellschaft nicht mehr denkbar. Licht wird heute als Hightech-Werkzeug in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt. Nicht von ungefähr hat die Unesco für 2015 das „International Year of Light and Light-based Technologies“ (IYL 2015) ausgerufen. Die Weltleitmesse ist seit über 40 Jahren der global führende Marktplatz rund um Laser und Photonik. Dr. Reinhard Pfeiffer, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München erklärt: „Die Photonik-Industrie ist eine Zukunftsbranche und treibt die Entwicklung in vielen Bereichen voran. Den Bedarf an der Technologie spüren wir am Ausstellerwachstum und daran, dass die Hallen immer voller werden.“ Es werden mehrere Tausend Fachbesucher aus aller Welt erwartet.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43359478)

Über den Autor

Frauke Finus

Frauke Finus

Leitende Redakteurin, Redaktion @blechnet.com