Sitec Industrietechnologie Laserbearbeitungsmaschine als automatisierte Lösung auf der Lasys 2012

Redakteur: Stefanie Michel

Erstmalig zur Lasys 2012 zeigt Sitec, Chemnitz, eine Version zur Automatisierung seiner bewährten Laserbearbeitungsmaschinen-Baureihe LS.

Firma zum Thema

Auf der Lasys präsentiert Sitec seine Laserbearbeitungsmaschine der Baureihe LS in Portalbauweise.
Auf der Lasys präsentiert Sitec seine Laserbearbeitungsmaschine der Baureihe LS in Portalbauweise.
(Bild: Sitec)

Speziell zur Messe wird dazu ein Standardpalettiersystem von Sitec über die Maschinenseite mit der Laserbearbeitungsmaschine verbunden. Das Gesamtsystem wurde so entwickelt, dass es den Anforderungen der Lasersicherheit entspricht und im laufenden Betrieb ein Palettenwechsel möglich ist. Durch diese Kombination gelingt es, eine autarke Laufzeit über die gesamte Palettenlaufzeit zu realisieren. Manuelle Be- und Entladevorgänge entfallen.

Portalmaschine deckt breites Fertigungsspektrum ab

Der mechanische Grundaufbau der LS 55P besteht aus einem Portalsystem aus geschliffenem Hartgestein zur schwingungsgedämpften und präzisen Aufnahme der Dreh- und Linearachsen. Die gesamte LS-Baureihe ermöglicht entsprechend den produktspezifischen Anforderungen die Integration von Faserlasern, Scheibenlasern, gepulsten Lasern oder Diodenlasern. Ob Laserschweißen, Laserschneiden, Laserhärten, Laserbohren oder Laserabtragen – damit wird ein breites Fertigungsspektrum abgedeckt.

Die automatisierte Lösung ist auf der Lasys in Stuttgart vom 12. bis 14. Juni in Halle 4, Stand C36 zu besichtigen.

(ID:33922980)