Suchen

Laserschneiden Laserschneidanlage mit fasergeführtem Scheibenlaser senkt Teilekosten

| Autor/ Redakteur: Lutz Abram / Rüdiger Kroh

Eine Laserschneidanlage mit 3-kW-Scheibenlaser ermöglicht das Bearbeiten einer großen Materialvielfalt bis hin zu Buntmetallen wie Kupfer und Messing. Ausgestattet mit einem schnellen Be- und Entladesystemen reduzieren sich die Stillstandszeiten der Anlage deutlich.

Firmen zum Thema

Der Laserschneidkopf ist über Lichtleitfaser mit dem Scheibenlaser verbunden.
Der Laserschneidkopf ist über Lichtleitfaser mit dem Scheibenlaser verbunden.
( Archiv: Vogel Business Media )

Als erstes Unternehmen setzt 247 Tailorsteel die neuste Generation der Trumpf-Laserschneidanlagen Trulaser 5030 fiber für die 3-Schicht-Fertigung ein. Kernstück dieses Anlagentyps ist ein fasergeführter 3-kW-Scheibenlaser mit einer Wellenlänge von 1,03 μm, hohem Wirkungsgrad und sehr guter Strahlqualität.

Der Scheibenlaser benötigt keine aufwendigen Strahlführungen mit Spiegelumlenkungen, Strahlengangspülung und Faltenbälgen mehr, sondern hat eine wartungsfreie Laserstrahlführung per Lichtleitfaser zum Schneidkopf. Der kompakte Gesamtaufbau der 5030 fiber mit integrierten Schaltschränken und Absaugung ergibt einen bis zu 20% geringeren Stellflächenbedarf.

Bildergalerie

Laserschneidanlage minimiert Neben- und Positionierzeiten

Die komplett eingehauste Laserschneidanlage im Format 3000 mm × 1500 mm mit lineardirektgetriebenen X-, Y- und Z-Achsen ermöglichen eine maximale Verfahrgeschwindigkeit bis 235 m/min, wodurch die Neben- und Positionierzeiten stark reduziert werden. Gerade im Dünnblechbereich sind mit den Lineardirektantrieben auch deutlich erhöhte Schneidgeschwindigkeiten möglich – materialabhängig bis zum Faktor zwei bis drei im Vergleich zu einem 5-kW-CO2-Laser.

Die zehnfach kürzere Wellenlänge gegenüber dem CO2-Laser und eine sehr hohe Strahlqualität von 8 mm*mrad ermöglicht eine erweiterte Materialvielfalt, die bisher bei CO2-Laserschneidanlagen nicht machbar oder problembehaftet war. Erstmals ist das genaue Laserschneiden von Buntmetallen wie Kupfer und Messing bis 4 mm möglich sowie das direkte Laserschneiden von foliierten Edelstahl-Dünnblechen und Aluminium als schnellere Applikationen. Die Trulaser 5030 fiber kann unterstützend sein, um die Teilekosten im Dünnblechbereich um bis zu 20% zu senken, weil das Gesamtsystem auf maximale Effizienz getrimmt ist.

Schnelles Be- und Entladesystem passt zur Laserschneidanlage

Der bei 247 Tailorsteel eigenentwickelte Spider als signifikant schnelleres Be- und Entladesystem im Vergleich zu üblichen, schwenkkranähnlichen Handlings passt optimal zur schnellen Laserschneidanlage. Denn damit wird die gesteigerte Produktivität im Schneidprozess nicht beim Materialhandling wieder verbrannt, sondern dient als additiver Benefit. Direkt am Palettenwechsler sind mit einer Lineartraverse raumsparend drei zusätzliche Lager- und Wechselpositionen geschaffen worden, womit ein schnellerer Durchlauf beim Be- und Entladen der Rohbleche oder der Fertigteile realisiert wird.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 365081)