Suchen

LK Mechanik Lasertechnik- und Wasserstrahl-Lösungen auf der W3+Fair

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Mit modernen Fertigungsverfahren wie dem Laserfeinscheiden und dem Wasserstrahl-Microcutting realisiert LK Mechanik hochpräzise und filigrane Bauteile und Baugruppen aus verschiedenen Werkstoffen. Einen Ausschnitt aus seinem aktuellen Leistungsspektrum zeigt das Zuliefer-Unternehmen auf der W3+Fair, die dieses Jahr am 2. und 3. März in der Rittal-Arena in Wetzlar stattfindet.

Firmen zum Thema

Für Hersteller ophthalmologischer Messinstrumente fertigt LK Mechanik verwindungssteife Baugruppen für die Montage von Grundgestellen und Geräteträgern aus Aluminium und Stahl.
Für Hersteller ophthalmologischer Messinstrumente fertigt LK Mechanik verwindungssteife Baugruppen für die Montage von Grundgestellen und Geräteträgern aus Aluminium und Stahl.
(Bild: LK Mechanik )

LK Mechanik kann nach eigenen Angaben sowohl filigrane Kleinstteile als auch dickwändige Blechformteile in höchster Präzision realisieren. Auf der Messe W3+Fair werden besonders Kunden aus der Optik, Elektronik und Mechanik angesprochen. „Seit vielen Jahren schon gehören viele namhafte Firmen dieser Branchen zu unserer Kundschaft. Als Teile- und Systemlieferant von anspruchsvollen Bauteilen mit komplexen Geometrien und in zahlreichen verschiedenen Werkstoffen kennen wir deren Qualitäts- und Präzisionsanforderungen nur zu gut“, sagt Friedhelm Kraft, Inhaber und Geschäftsführer von LK Mechanik.

Als Belege für seine hohe Kompetenz in diesen Bereichen wird das Unternehmen in Wetzlar unter anderem verwindungssteife Baugruppen aus Aluminium und Stahl vorstellen, die es für einen Hersteller ophthalmologischer und optometrischer Messinstrumente fertigte. Sie dienen der Montage von Grundgestellen und Geräteträgern in der Augenoptik sowie der Aufnahme mechatronischer Mess- und Steuereinheiten. Diese mit beweglichen Komponenten ausgestatteten Systeme erfüllen nach Unternehmensangaben höchste Anforderungen an die Genauigkeit und Verarbeitungsqualität. Darüber hinaus zeigt LK Mechanik auf seinem Messestand weitere Werkstückträger, Kleinteilebehälter und Waschkörbe sowie hauchdünne Edelstahl-Platinen von nur 0,05 mm „Dicke“ mit Spalten von nur 20 µm Breite und Bohrungen mit nur 0,2 mm Durchmesser.

Mit Licht und Wasser

Zu den zentralen Fertigungstechnologien, mit denen LK Mechanik diese Präzisionsbauteile und -baugruppen realisiert, gehören das Laserfeinschneiden und das Wasserstrahl-Microcutting. In beiden Bereichen verfügt das Unternehmen nach eigenen Angaben über modernste Anlagentechnik und ist in der Lage, ein großes Spektrum verschiedener Werkstoffe von Edelstahl, NE- und Hartmetallen über Kunststoffe, Technische Keramik, Carbon und PKD bis hin zu Verbundmaterialien, Chipträgern und Silizium zu bearbeiten. Auf der Grundlage dieser Hochpräzisions-Verfahren – ergänzt durch das Laserschweißen – und der breit gefächerten Materialauswahl fertigt LK Mechanik für Abnehmer in Optik, Elektronik und Mechanik heute eine Vielzahl verschiedener Formteile und Baugruppen in kleinen und großen Stückzahlen.

Hohe Wiederholgenauigkeit

Für die Feinstbearbeitung dünner Bleche und komplexer 3D-Geometrien setzt LK Mechanik vor allem die Laserschneidtechnik ein, während das Wasserstrahl-Microcutting das ideale Verfahren für Bauteile und Materialien ist, für die eine Wärmeeinbringung schädlich wäre. Dabei werden die Messebesucher der W3+Fair auch erfahren, dass der entscheidende Pluspunkt des in Heuchelheim eingesetzten Wasserstrahl-Feinschneid-Verfahrens ist, dass es – im Gegensatz zum konventionellen Wasserstrahlen – ganz ohne Wärmeentwicklung auskommt. „Das eröffnet uns die Möglichkeit, extrem feinere und wiederholgenauer Konturen zu schneiden und die Gefügestrukturen und Oberflächen der Werkstoffe zu schonen“, erläutert Firmenchef Friedhelm Kraft. Auf diese Weise kann LK Mechanik auch ohne Abrasivmittel nur mit Reinwasser schneiden.

Fertigungskompetenzen kann LK Mechanik auch in anderen Bereichen vorweisen: So gehören beispielsweise auch das Präzisionsstanzen zum Leistungsspektrum des Unternehmens sowie ein kombiniertes Nass-/Trocken-Schleifverfahren für die Oberflächen-Veredelung der Bauteile. Ausgestattet mit einer eigenen 3D-CAD-Abteilung ist LK Mechanik auch für die Umsetzung völlig neuer, innovativer Konstruktionen vorbereitet.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43823750)