Suchen

Lasys 2104 Lasys zeigte aktuelles Machbarkeitsspektrum der Materialbearbeitung

| Redakteur: Peter Königsreuther

Die internationale Fachmesse Lasys, deren Kernthema die Materialbearbeitung via Laser ist, wurde nun zum vierten Mal veranstaltet und kann eine ausgesprochen gute Bilanz nachweisen, wie die Messe Stuttgart berichtet. Das Interesse ausländischer Aussteller habe dabei deutlich zugenommen.

Firma zum Thema

Pressekonferenz zur 4. Lasys: Silvia Stoll, Kommunikationsleiterin und Gunnar Mey von der Messe Stuttgart sowie Gerhard Hein vom VDMA sowie Dr. Dietmar Wagner, Geschäftsführer Laseranlagen bei Jenoptik.
Pressekonferenz zur 4. Lasys: Silvia Stoll, Kommunikationsleiterin und Gunnar Mey von der Messe Stuttgart sowie Gerhard Hein vom VDMA sowie Dr. Dietmar Wagner, Geschäftsführer Laseranlagen bei Jenoptik.
(Bild: Königsreuther)

„Das belegt die gestiegene Auslandsbeteiligung auf fast 34 %, die in 2012 bei rund 28 % rangierte“, sagte Gunnar Mey, Abteilungsleiter Industrie der Messe Stuttgart, auf der Eröffnungspressekonferenz. Der Erfolg sei zum einen auf die gestiegene Nachfrage nach Lasersystemen in Europa zurückzuführen, jedoch auch auf das einzigartige Konzept der Lasys, das speziell auf die Bearbeitung von fast allen Materialien mittels Laser eingehe sowie das gesamte Einsatzspektrum des Lasers über alle Branchen präsentiere.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 60 Bildern

Zwei hochaktuelle Themen standen heuer im Blickpunkt der Lasys: „Laser Additive Manufacturing“ mit Sonderbereich und Parcours sowie „Robotics & Automation“. „Der Besucher sollte sich leicht orientieren können und schnell zu einer Lösung finden oder zu seinem Ziel kommen“, ergänzte Mey. Deshalb habe die Messe Stuttgart wieder mit fünf namhaften Laserinstituten das Solution Center „Meet the Experts“ eingerichtet, das direkt am Eingang zur Ausstellerhalle 4 platziert war. Hier konnten sich Messebesucher zu speziellen Problemen kompetent und unverbindlich beraten lassen, wie es hieß. Ausstellernah, direkt in der Messehalle, hielten im Rahmen des Forums „Lasers in Action“ Experten der Aussteller an allen drei Messetagen vielseitig angelegte Vorträge.

Laser-Event Lasys legte deutlich zu

Die vierte Lasys ging mit einem Besucherzuwachs von 4 % nach drei lebhaften Messetagen zu Ende. Rund 5.500 Fachbesucher aus dem In- und Ausland kamen nach Stuttgart, um Innovationen, Weiterentwicklungen und Trends in der Laser-Materialbearbeitung zu sehen. Erfreulich: Die Anzahl der Besucher aus den diversen Anwenderindustrien ist von 76 auf stolze 82 % gestiegen. Damit unterstreicht die Lasys ihren Anspruch die Anwendermesse für die Industrie zu sein. Nahezu jeder dritte Besucher kam aus dem Maschinenbau, 17 % aus dem Automobilbau, gefolgt von der Optischen Industrie, dem Anlagen- und Apparatebau sowie der metallbe- und -verarbeitenden Industrie. „Damit hat sich die Lasys als wichtiger Branchentreff für die Anwenderindustrie weiter etabliert“, konstatiert Thomas Walter, Bereichsleiter Industrie & Technologie der Messe Stuttgart. Das Einzugsgebiet der Besucher hat noch einmal zugenommen, 38 % nahmen einen Anreiseweg von mehr als 300 Kilometern in Kauf. Nahezu jeder vierte kam aus dem Ausland, Besucher aus 38 Ländern (2012: 31) waren vor Ort.

(ID:42751201)