Suchen

WIG-Schweißen Leichte, tragbare Stromquelle fürs Schweißen

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Rehm Schweißtechnik hat jetzt eine leichte, tragbare Stromquelle für Schweißvorgänge auf den Markt gebracht. Die neuste Generation der WIG-Gerätereihe Tiger ist ab Frühjahr in den beiden Ausbaustufen High und Ultra lieferbar

Firmen zum Thema

Wie schon beim Vorgängermodell erfolgen alle Parametereinstellungen beim Tiger bequem über einen einzigen Knopf.
Wie schon beim Vorgängermodell erfolgen alle Parametereinstellungen beim Tiger bequem über einen einzigen Knopf.
(Bild: Rehm )

Der Tiger wiegt bei Abmessungen von nur 40 x 16 x 33 cm je nach Ausführung zwischen 6,9 und 7,8 kg. Damit ist er nach Unternehmensangaben in der Branche ein Fliegengewicht. Erleichtert werde der mobile Einsatz zusätzlich durch einen komfortablen Tragegurt sowie durch einen offenen Griff, heißt es weiter. Über diesen kann der Schweißer bequem Schlauchpakete und Kabel hängen. Praktisch sind auch die integrierte Schublade im Griff zum Verstauen kleinteiliger Verbrauchsmaterialien und das robuste Doppelschutzgehäuse. Auch die optionale Kühleinheit wurde für den mobilen Einsatz durchkonzipiert. Deutlich kleiner und leichter als alle Vergleichsgeräte kann der Schweißer sie problemlos überallhin mitnehmen.

Wie schon beim Vorgängermodell erfolgen alle Parametereinstellungen beim neuen Tiger bequem über einen einzigen Knopf. Die Prozessorsteuerung ist anwendungsoptimiert. Sie unterstützt den Schweißer aktiv. Nach dem Einschalten des Geräts werden alle Einstellungen nacheinander durchlaufen und die voreingestellten Werte abgefragt. So hat der Schweißer die aktuell benötigten Parameter immer im Blick. Bis zu 100 Schweißprogramme können abgespeichert werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43844544)