Schweissen & Schneiden 2013 Leitmesse für Schweißen und Schneiden mit breitem Programm

Redakteur: Dietmar Kuhn

Die Weltleitmesse Schweißen & Schneiden findet alle vier Jahre statt. In diesem Jahr öffnet sie vom 16. bis 21. September in Essen ihre Pforten. Dann zeigen rund 1000 Aussteller aus über 40 Nationen ihre neuesten Entwicklungen und schweißtechnischen Trends. Ein üppiges Rahmenprogramm gibt es dazu.

Firmen zum Thema

Die Messe Essen öffnet vom 16. bis 21. September 2013 ihre Pforten für die größte Leistungsschau Schweissen & Schneiden.
Die Messe Essen öffnet vom 16. bis 21. September 2013 ihre Pforten für die größte Leistungsschau Schweissen & Schneiden.
(Bild: Messe Essen)

Zusammen mit ihrem ideellen Partner DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e.V. veranstaltet die Messe Essen alle vier Jahre die Weltleitmesse Schweißen & Schneiden. Dazu kommen etwa 1000 Aussteller aus über 40 Nationen nach Essen und werden den zu erwartenden rund 55.000 Besuchern ihre neuesten Techniken und Verfahren demonstrieren.

Als internationales Innovationsschaufenster bietet die Schweißen & Schneiden das optimale Umfeld für die Vorstellung neuer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen. Alle großen Industrienationen und namhaften Hersteller sind im September in Essen vertreten. Die größte Ausstellergruppe kommt aus Deutschland mit etwa 379 Unternehmen, gefolgt von China mit 170, Italien mit 96 und den USA mit 41 Ausstellern. Somit liegt die ausländische Beteiligung dieser Essener Fachmesse bei rund 61 %.

Bildergalerie

Fachmesse vor dem Hintergrund guter europäischer Marktdaten

Die diesjährige Messe findet vor dem Hintergrund sehr guter Marktdaten statt. Diese beziffert Dr.-Ing. Klaus Middeldorf, Geschäftsführer der GSI – Gesellschaft für Schweißtechnik International mbH, für Europa auf rund 12 Mrd. Euro und weltweit auf rund 30 Mrd. Euro.

Viele der ausländischen Aussteller nutzen diese Leistungsschau ebenfalls, um auf nationalen Gemeinschaftsständen die Leistungskraft ihrer Unternehmen kompakt zu präsentieren. So findet der Besucher in den Hallen 7 und 8 je einen Gemeinschaftsstand der USA, in Halle 7 sind auch die Unternehmen aus Japan und Südkorea vertreten und die italienischen Aussteller präsentieren sich auf einem Gemeinschaftsstand in Halle 6.

Zu den innovativen Exponaten der Schweißen & Schneiden zählen Geräte, Anlagen und Werkstoffe – nicht nur für das Schweißen und Schneiden, sondern auch für verwandte Verfahren, wie beispielsweise Löten, Wärmebehandlung oder thermisches Spritzen. So demonstrieren 13 Mitgliedsunternehmen der Gemeinschaft Thermisches Spritzen e.V. (GTS) an einem Gemeinschaftsstand in Halle 5 verschiedene leistungsfähige Beschichtungsverfahren, die hochbeanspruchte Oberflächen vor Verschleiß und Korrosion schützen sollen.

Acht deutsche Markteinsteiger präsentieren sich in Halle 9

Einen weiteren Fokus legt die 18. Ausgabe der Weltschweiß- und -schneidmesse auf Jungunternehmen und ihr innovatives Portfolio. Auf rund 90 m2 können in Halle 9 acht deutsche Markteinsteiger zeigen, welches Potenzial in ihnen und ihren Entwicklungen steckt. Zu den Exponaten zählen beispielsweise Schweißspaltklammern für das Wurzelschweißen, Sonderdüsen und mobile Laser, die auch auf Schiffen oder Bohrinseln eingesetzt werden können. Die Auftritte der jungen innovativen Unternehmen werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert.

(ID:42215455)