Suchen

Sensor und Test 2012

Leitmesse für Sensorik und Messtechnik macht Elektromobilität erlebbar

| Redakteur: Peter Königsreuther

Auch die Hersteller von Sensoren und die Spezialisten aus der Messtechnik beschäftigen sich mit dem Mega-Trend der Elektromobilität. Die Branchenleitmesse Sensor und Test zeigt als Schwerpunktthema den aktuellen Stand des machbaren

Firma zum Thema

„ Durch eigene Testfahrten können sich die Besucher selbst überzeugen, wie anders sich Elektromobilität verhält," sagte Holger Bödeker, Geschäftsführer der AMA, bei der dreißigsten Messe Sensor und Test 2012 in Nürnberg.
„ Durch eigene Testfahrten können sich die Besucher selbst überzeugen, wie anders sich Elektromobilität verhält," sagte Holger Bödeker, Geschäftsführer der AMA, bei der dreißigsten Messe Sensor und Test 2012 in Nürnberg.
( Bild: Königsreuther )

Das diesjährige Schwerpunktthema Elektromobilität wird mit einem umfangreichen Aktionsprogramm präsentiert. Dazu Holger Bödeker, Geschäftsführer der veranstaltenden AMA Service GmbH:„In diesem Jahr zeigen wir was die Aussteller bereits heute zur Bewältigung dieser zukunftskritischen Aufgabe beitragen können." Das Spektrum reiche von Sensoren für das Batteriemanagement bis zu Testverfahren für Elektromotoren. Mit diesem Messefokus bietet die Sensor und Test 2012 hautnah und interaktiv erlebbare Technik, betonte Bödeker. „So können die Besucher auf dem Fahrversuchsgelände bei Testfahrten buchstäblich selbst erfahren, wie messbar anders sich diese neue Antriebsmöglichkeit im Einsatz verhält," so Bödeker weiter.

Elektromobilität auf der Sensor und Test selbst erfahren

Vorführungen und Testfahrten können vom 22. bis 24. Mai täglich erlebt werden. Unter andrem stehen mit einem Fiat 500 und einem Mitsubishi i-Miec zwei vollelektrische Fahrzeuge zum selber testen bereit. Eine universelle Belastungseinrichtung zur mechanischen Bauteilprüfung wird am Beispiel eines Skis vorgeführt. Ein Messvan verdeutlicht die Leistungsfähigkeit dezentraler Messtechnik bei der Verarbeitung unterschiedlicher Sensoren und Signale. Ein Prüfstand für die zyklische Dauerbelastung von vier Gummifedern für verschiedene Prüfstrategien und die Drehzalmessung an einem Rennrad-Hinterreifen mit induktivem Inkrementalgeber sind nur einige der Aktionen auf dem Testgelände oder in Halle 11.

Die Halle 12 ist Schauplatz eines Elektromobilitäts-Sonderforums, bei dem Unternehmen wie Hottinger Baldwin Messtechnik, Technolab, Condalo, Smart Testsolutions, Rheintacho oder die Hochschule Kempten über die neuesten Ideen und Möglichkeiten informieren.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 33875620)

Exner; Archiv: Vogel Business Media; Bild: Königsreuther; Mack Brooks; Roemheld; Schall; BVS; Prima Power; Coherent; Time; LZH; J.Schmalz; Eutect; 3M; Hennecke; Hypertherm; VCG; Arcelor Mittal; Schallenkammer; Hergarten; Thermhex; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Fiessler; © momius - Fotolia; Rhodius; Kemppi; Novus; Deutsche Fachpresse; Vogel Communications Group ; MM Maschinenmarkt; Der Entrepreneurs Club e.K.; MPA Stuttgart; Gesellschaft für Wolfram Industrie; BASF