Ebbinghaus Verbund Licht- und farbechte Beschichtung

Redakteur: Carmen Kural

Ebbinghaus Verbund bietet ein KTL-Beschichtungssystem an, das zusammen mit einem Lackhersteller weiterentwickelt wurde.

Firma zum Thema

Licht- und farbechte KTL-Beschichtung mit Acrylat.
Licht- und farbechte KTL-Beschichtung mit Acrylat.
(Bild: Ebbinghaus Verbund)

Das System kombiniert die KTL-Beschichtung mit Acrylat und ist gleichzeitig eine Alternative zur bisher schon angebotenen Epoxid-KTL-Beschichtung, wie das Unternehmen mitteilt. In Verbindung mit der im Korrosionsschutz besonders hochwertigen Verzinkung per Zink-Thermo-Diffusion könnten so auch die Forderungen von Windkraft- und Offshore-Herstellern im Niedrigschichtbereich erfüllt werden.

In Tests im eigenen Technikum wurden zunächst zwei auf dem Markt erhältliche Beschichtungssysteme per Papiervergleich gesichtet und anschließend getestet, wie es heißt. Das bessere System wurde dann weiterentwickelt, so dass nun laut Ebbinghaus ein licht- und farbechtes Acrylat-KTL-Beschichtungssystem zur Verfügung steht, dass mehr als 504 h im Salznebelsprühtest nach DIN EN ISO 9227 und mindestens fünf Zyklen im Klimawechseltest besteht.

Diese Ergebnisse sollen durch Tests und Freigaben bei OEM-Kunden bestätigt worden sein. Derzeit werde in akkreditierten Prüflabors in Deutschland und Österreich eine Ebbinghaus Acrylat-Norm, als Basis für das Lohnbeschichtungsangebot in den angeschlossenen Ebbinghaus-Standorten in Hagenbach und Graz, Österreich, evaluiert.

(ID:43079872)