Portalsysteme Linien- und Raumportale aus dem Baukasten helfen sparen

Redakteur: Peter Königsreuther

Mit einem Systembaukasten für Linien- und Raumportale bietet Schunk als Spezialist für Spanntechnik und Greifsysteme dem Anwender und Systemintegrator, nach eigenen Angaben, eine Chance um Projektierungs-, Montage- und Inbetriebnahmekosten um bis zu 50% zu reduzieren.

Firmen zum Thema

Dieses Linienportal vom Typ LPP stammt aus dem Baukasten mit vormontierten Elementen. Raumportale, die den üblichen Standards entsprechen können laut Schunk auch angeboten werden. Bild: Schunk
Dieses Linienportal vom Typ LPP stammt aus dem Baukasten mit vormontierten Elementen. Raumportale, die den üblichen Standards entsprechen können laut Schunk auch angeboten werden. Bild: Schunk
( Archiv: Vogel Business Media )

Statt jedes Achssystem aufwändig einzeln zu konfigurieren, wählt der Kunde aus dem umfassenden Standardprogramm einfach die passende Portallösung aus. Sämtliche mechanischen Verbindungselemente und Energieführungen seien bei den einbaufertigen Baugruppen bereits vormontiert. Der Baukasten umfasst sowohl pneumatisch als auch elektrisch angetriebene Varianten und deckt die häufigsten Einsatzgebiete ab.

Hublängen der pneumatischen Horizontalachsen von 300 bis 1500 mm gestaffelt

Die Hublängen der pneumatischen Horizontalachsen sind in 100 mm-Schritten von 300 bis 1500 mm gestaffelt. Bei den pneumatischen Vertikalachsen reicht die Staffelung von 25 bis 225 mm. Die Endlagen lassen sich stufenlos einstellen und die Maximallast beträgt 5 kg.

Da sich die elektrisch angetriebenen Achsen ohnehin frei programmieren lassen, ist das Angebot bei ihnen etwas umfangreicher, erklärt Schunk. Die Hublängen liegen hier zwischen 500 und 1500 mm, die maximale Traglast darf wahlweise 10 oder 20 kg sein. Horizontalachsen sind mit Zahnriemenantrieb, Vertikalachsen mit Spindelantrieb ausgestattet. Geliefert werden sie entweder ohne oder mit fertig montierten Motoren.

Schunk GmbH & Co. KG auf der Motek 2011: Halle 1, Stand 1501

Mehr zur Motek 2011 lesen Sie in unserem Special.

(ID:384645)