Suchen

SCM

Logistikkosten in China zu hoch

| Redakteur: Robert Weber

Das Reich der Mitte kämpft mit der Inflation, der Abschwächung der Wirtschaft, einer Immobilienblase und hohen Logistikkosten. Vor allem im Automotive-Bereich sehen Experten noch viel Spielraum für Optimierungen der Prozesse.

Im Reich der Mitte sind die Kosten für die Logistik hoch. Experten fordern deshalb Nachbesserungen im Supply-Chain-Management. (Bild: Wilhelmine Wulff, pixelio.de)
Im Reich der Mitte sind die Kosten für die Logistik hoch. Experten fordern deshalb Nachbesserungen im Supply-Chain-Management. (Bild: Wilhelmine Wulff, pixelio.de)

Der Wert der Güterlogistik in China beläuft sich 2012 auf 125 Billionen Yuan. Das meldet die „China Daily“. Doch hinter dem Billionenbetrag verstecken sich Kosten. Die Logistikkosten am Bruttoinlandsprodukt beziffern sich laut Experten auf 18 %. Dieser Wert liegt weit über dem Niveau in den USA und Europa.

Supply-Chain-Management gefragt

Zwar wachse China weiter, aber vor allem in den Automotive-Logistikprozessen brauche es mehr Effizienz, um Kosten zu senken, heißt es weiter. Logistikunternehmen sollten mit Autobauern verstärkt zusammenarbeiten und ein fortschrittliches Supply-Chain-Management implementieren.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 33298640)