Suchen

Maschinenbauforschung

Magnetische Führungssysteme optimieren die Zerspanung

Seite: 5/5

Firmen zum Thema

Hannover ist die Quelle der Magentlagerexpertise

Die Arbeiten am IFW haben gezeigt, dass elektromagnetische Führungen in der Produktionstechnik zahlreiche Vorteile gegenüber konventionellen Technologien bieten. Bei den gezeigten Projekten wurde von Beginn an auf eine gute Übertragbarkeit in die Praxis geachtet, beispielsweise durch den Einsatz standardisierter, industriell verfügbarer Hardware. Das zur Auslegung, Konstruktion und Inbetriebnahme nötige Know-how wird regelmäßig in verschiedenen Transferprojekten an interessierte Partner aus der Industrie weitergegeben und erweitert.

Neben dem Einsatz in spanenden WZM werden am IFW zukünftig noch weitere Anwendungsbereiche für magnetisch gelagerte Maschinenkomponenten erforscht. Im Rahmen des Exzellenzclusters „PhoenixD“ wird deshalb eine magnetisch geführte Linearachse zum Einsatz in additiven Fertigungsprozessen zur Herstellung von Präzisionsoptiken entwickelt. Dadurch kann das Werkstück während des Herstellungsprozesses exakt und dynamisch in allen Raumrichtungen ausgerichtet werden, wodurch feine optische Strukturen in kurzer Zeit gefertigt werden können.

Danksagung der Autoren

Die Autoren bedanken sich für die finanzielle Unterstützung in den Projekten „Elektromagnetische Ultrapräzisions-Linearführung“, gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft im Rahmen der Forschungsgruppe FOR 1845 „Ultra-Precision High Performance Cutting“ (Projektnummer 211652309), sowie „Magnetisch gelagerte Rundachse zum Einsatz in der Produktregeneration“, gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) – SFB 871 – 119193472.

„Geschickte Reparaturzelle“, gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) – SFB 871/3 – 119193472;

„Grundlagen eines Mehrkoordinaten-Positioniersystems für spanende Werkzeugmaschinen“, gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) – Projektnummer 259798414;

„PhoenixD“, gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) im Rahmen der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder innerhalb des Exzellenzclusters PhoenixD (EXC 2122, Projekt-ID 390833453).

* www.ifw-uni-hannover.de

(ID:46838737)