Suchen

Berufsausbildung

Mahr stellt Landessieger und Berufsbesten

| Redakteur: Jürgen Schreier

Die Ausbildung bei Mahr in Göttingen bleibt auf hohem Niveau: 2013 stellt der Applikationsspezialist für Fertigungsmesstechnik einen Landessieger und einen Berufsbesten in den Ausbildungsgängen Industriemechanik und einen Berufsbesten im Ausbildungsgang Industrieelektriker.

Firmen zum Thema

Erfolgreiche Ausbildung: zwei Azubis von Mahr und ihre Ausbilder. V.l. Norbert Tilgner, Dennis Plettenberg, Philipp Hunold und Udo Fuchs.
Erfolgreiche Ausbildung: zwei Azubis von Mahr und ihre Ausbilder. V.l. Norbert Tilgner, Dennis Plettenberg, Philipp Hunold und Udo Fuchs.
( Bild: Mahr )

66 Berufsbeste und Landessieger aus dem Bereich der Industrie- und Handelskammer Hannover haben in diesem Jahr ihre Ausbildung mit der Gesamtnote „sehr gut“ abgeschlossen und sind die Besten in ihrem Ausbildungsberuf.

Vorbilder für die Fachkräfte von morgen

Unter Ihnen sind wieder zwei Auszubildende von Mahr: Phillip Hunold ist Landesbester im Ausbildungsgang Industriemechaniker und Dennis Plettenberg ist Berufsbester des Ausbildungsganges Industrieelektroniker im Bereich IHK Göttingen. Niedersachsenweit haben rund 38.000 junge Menschen an Abschlussprüfungen der IHK teilgenommen. „Wer sich hier durchsetzt, hat Spitzenleistungen erbracht und ist Vorbild für die Fachkräfte von morgen“, lobte Professor Dr. Günter Hirth, IHK-Abteilungsleiter Berufsbildung, die Top-Absolventen.

Messtechnikhersteller Mahr investiert nach eigenem Bekunden bewusst in eine hochwertige Ausbildung, um so erstklassig geschulte Fachkräfte an sich zu binden. Das Unternehmen bietet seinen rund fünfzig Azubis mit dem modern ausgestatteten neuen Ausbildungszentrum, drei Ausbildern sowie betriebsinternen Schulungen eine hervorragende Grundlage während der Ausbildung.

Azubis haben sehr viel Fleiß und persönliches Engagement bewiesen

„Hochqualifizierte Fachkräfte sind die Basis, um mit exzellenten Produkten auf dem Markt erfolgreich zu sein“, so Stephan Gais, Geschäftsführer von Mahr. „Phillip Hunold und Dennis Plettenberg haben in ihrer Ausbildung sehr viel Fleiß und persönliches Engagement bewiesen und wir freuen uns, beide Auszubildende zu übernehmen.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42446275)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN
Der Schweißgerätespezialist bildet am 
Firmensitz in Uhingen überdurchschnittlich 
viele Nachwuchskräfte aus.
Schweißtechnik

Schweißgerätehersteller Rehm stellt mehr Auszubildende ein

„Für den Weltmarkt kann es keine Strategie für alle geben: Was für das eine Unternehmen richtig ist, kann für andere ein Desaster sein“, erläuterte VDMA-Präsident Manfred Wittenstein.Bild: VDMA
VDMA

Weltmarkt verlangt individuelle Strategien

So sieht er aus, der Thinking Award, der vor Kurzem an fünf bereits ausgezeichnete Leichtbau-Könner von der Landesagentur Leichtbau-BW verliehen wurde - quasi für die Besten der Besten! Erfahren Sie hier, wer sich in fünf Jahren Thinking-Aktion noch ein Mal durchgesetzt hat. Die Trophäe selbst, heißt es, wurde von Azubis aus dem Kurs Fachausbildung Leichtbau der IHK Ostwürttemberg entworfen und durch Addtiive Fertigung Realität.
Leichtbau BW

Gewinner des „Awards der Leichtbau-BW-Awards“ stehen fest

Bild: Rehm; Archiv: Vogel Business Media; Lichtgut/Leif-Hendrik Piechowski; Bild: Südstahl; ; Bild: Mahr; Schuler; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Bihler; Eutect / Lebherz; Stefanie Michel; RK Rose+Krieger; Lucas+Dursski; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Inocon; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Deutsche Fachpresse; Automoteam; MPA Stuttgart