Suchen

Thyssenkrupp Mangan-Bor-Stahl als passend zugeschnittene Formplatinen erhältlich

| Redakteur: Stéphane Itasse

Thyssenkrupp erweitert sein Angebot für Warmumformer: Neuerdings kann in Duisburg Mangan-Bor-Stahl für die Warmumformung statt als Coil auch als exakt in Form geschnittene Platine geordert werden, die vom Kunden nur noch zum Bauteil abgepresst werden muss.

Firmen zum Thema

Bei der Lieferung von Formplatinen arbeiten Thyssenkrupp Steel und Thyssenkrupp Schulte zusammen.
Bei der Lieferung von Formplatinen arbeiten Thyssenkrupp Steel und Thyssenkrupp Schulte zusammen.
(Bild: Thyssenkrupp)

„Mittlerweile gibt es für diesen Service einen hohen Bedarf. Unsere Kunden sparen so einen Prozessschritt und haben keinen Aufwand mit der Entsorgung des Schrotts, der beim Schneiden der Platinen anfällt“, sagt Matthias Berens, Produktmanager bei Thyssenkrupp Steel Europe.

Für die Dienstleistung arbeiten Thyssenkrupp und Thyssenkrupp Schulte zusammen, der Tochter, die sich auf Lieferketten spezialisiert hat. „Die Versorgungskette darf nie abreißen“, sagt Dieter Smits von Thyssenkrupp Schulte. Er arbeitet im Geschäftsbereich Materials Services und ist verantwortlich für die termingerechte und zuverlässige Lieferung der Formplatinen. „Wir sind auf Supply Chain Management spezialisiert, daher haben wir das erforderliche Netzwerk und den passenden IT-Support.“

Den organisatorischen Ablauf beschreibt Berens so: „Wir als Stahlsparte liefern den Flachstahl als Coil. Unsere Service-Experten von Thyssenkrupp Schulte koordinieren den Zuschnitt sowie alle weiteren Schritte in der Logistikkette bis zur Lieferung der Formplatine an unseren Kunden. Der Schrott, besser gesagt der Rest der Zuschnitte, wird von uns recycelt, sodass sich unser Kunde hierum nicht kümmern muss.“ Diese Bündelung innerhalb des Konzerns ermöglicht einen zusätzlichen Service sowie eine zügige und transparente Abwicklung aus einer Hand.

(ID:44508753)