Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Fachtagung „Mehr Effizienz im Presswerk“ Mehr Effizienz im Presswerk wird durch komplexe Lösungsansätze erreicht

| Autor: Dipl.-Ing. Annedore Bose-Munde

Effizienz in der Produktion basiert immer auf optimierten Abläufen, fokussierten Prozessen und passgenauer Technik. Wie dies in Presswerken umgesetzt werden kann, verdeutlicht die gleichnamige Tagung am 30. September. Teilnehmende Unternehmen blicken voraus.

Firmen zum Thema

Mehr Effizienz im Presswerk kann 
auch durch den Einsatz von weniger 
Greifern erreicht werden. 
Universelle Greiferkissen realisieren 
eine geometrieunabhängige Hand-
habung bei der Blechfertigung.
Mehr Effizienz im Presswerk kann 
auch durch den Einsatz von weniger 
Greifern erreicht werden. 
Universelle Greiferkissen realisieren 
eine geometrieunabhängige Hand-
habung bei der Blechfertigung.
(Bild: Formhand )

Die Ausbringungsleistung einer Presse oder Pressenlinie ist ein elementarer Faktor in der Produktionskette. Genauso wichtig ist es aber, ungeplante Stillstände zu vermeiden. Um die Effizienz im Presswerk zu erhöhen, gilt es also, die Verfügbarkeit von umformtechnischen Anlagen zu sichern und ihre Produktivität zu erhöhen.

Der Pressenhersteller Schuler setzt in diesem Kontext nicht nur auf schnelle und produktive Anlagentechnik, sondern fokussiert sich auch auf die Digitalisierung und die Vernetzung der Umformtechnik. So hat das Unternehmen im sogenannten Smart Press Shop komplexe Lösungen mit Blick auf die Effizienz versammelt. Dazu zählen beispielsweise auch die Plattform mySchuler, ein Portal zur Aufbereitung und Darstellung von aktuellen Produktions- und Betriebsdaten für Servopressen, sowie die kamerabasierte Werkzeugsicherung „Visual Die Protection“.

Über den Autor

Dipl.-Ing. Annedore Bose-Munde

Dipl.-Ing. Annedore Bose-Munde

Fachredakteurin für Wirtschaft und Technik