Deutscher Schneidkongress „Mehr Respekt vor dem Schneiden“

Redakteur: M.A. Frauke Finus

Unter dem Motto „Mehr Respekt vorm Schneiden“ findet am 24. und 25.Februar 2016 der Deutsche Schneidkongress in der Westfalen Halle Dortmund statt. Der Schneidprozess steht am Anfang der Wertschöpfungskette und erhält nach Veranstalteraussagen möglicherweise nicht immer die ihm gebührende Beachtung. Den Respekt vor dem Gewerk des Schneidens will man vor allem durch die Verleihung des Cutting Awards Ausdruck verleihen und auf diese Weise dazu beitragen, dass der Nachwuchs in der Metall und Stahl schneidenden Branche gefördert wird.

Firmen zum Thema

Der im Gesamtwert von über 10.000 Euro ausgesetzte Cutting Award soll einen Anreiz fürUnternehmen darstellen, rechtzeitig den Grundstein für eine gute Mitarbeiter-Ausbildung undNachwuchsförderung zu legen.
Der im Gesamtwert von über 10.000 Euro ausgesetzte Cutting Award soll einen Anreiz fürUnternehmen darstellen, rechtzeitig den Grundstein für eine gute Mitarbeiter-Ausbildung undNachwuchsförderung zu legen.
(Bild: Schneidforum)

Der im Gesamtwert von über 10.000 Euro ausgesetzte Cutting Award soll einen Anreiz für Unternehmen darstellen, rechtzeitig den Grundstein für eine gute Mitarbeiter-Ausbildung und Nachwuchsförderung zu legen. Teilnehmerberechtigte Unternehmen, die selber Ausbilden und selber Zuschnitte mit Plasma, Laser, Wasserstrahl oder Autogen herstellen, können ihre Auszubildenden daher mit den von ihnen angefertigten Schnittmustern ins Rennen schicken. Eine unabhängige Experten-Jury wird die Schnittmuster beurteilen und die Sieger ermitteln. Die Handwerkskammer Koblenz und Tibb e.V. haben die Schirmherrschaft über den Award übernommen. Die Teilnahme-Anmeldung ist bis zum 12.09.2015 möglich. Anmeldeunterlagen und weitere Informationen finden Sie hier.

Know-How, Zukunftsthemen und Netzwerk-Pflege

Wissenschaftliche Vorträge mit praxisorientierten Innovations-Workshops werden Teilnehmern die Möglichkeit bieten, sich ausgewogen zu branchenrelevanten Themenkreisen zu informieren. Darüber hinaus werden die meisten natürlich die Gelegenheit nutzen, sich mit nationalen und europäischen Experten, Branchenkennern und Lieferanten auszutauschen und dabei das eigene Netzwerk um viele neue Kontakte zu erweitern. Bereits am 24.Februar 2016 wird man zu Fachvorträgen und zu einer Abendveranstaltung zusammen kommen. Abgerundet wird das Kongressprogramm nicht nur durch die Cutting-Award-Preisverleihung, sondern auch durch die informative Ausstellung namhafter Unternehmen der Schneidbranche.

(ID:43471678)