Suchen

Tox Pressotechnik

Mehrpunktwerkzeug clincht Kontaktschienen produktiver

| Autor/ Redakteur: Hinrich Dohrmann / Frauke Finus

Für die Serienfertigung von Kupfer-Kontaktschienen für die Elektrik von Kleintransportern hat sich ein slowakischer Automobilzulieferer einen Clinch-Experten dazu geholt. Tox Pressotechnik hat speziell für diese Anforderung ein Pressensystem zum Clinchen von jeweils zwei verschieden dicken CU-Blechstreifen konstruiert und gebaut.

Firmen zum Thema

Tox hat kundenindividuell ein Pressensystem für einen slowakischen Automobilzulieferer entwickelt.
Tox hat kundenindividuell ein Pressensystem für einen slowakischen Automobilzulieferer entwickelt.
( Bild: Tox )

Um den hohen Ansprüchen der Automobilindustrie sowie deren Subsysteme-Lieferanten auf Dauer genügen zu können, braucht es mehr als nur gute Ideen und innovative Technologien. Denn die Prozesskette ist von der Bauteile-Produktion über die Baugruppen-Fertigung und bis zur Endmontage von großen Herausforderungen, hinsichtlich Qualität, Produktivität und Liefertreue, gekennzeichnet. Als noch extremer stellen sich besagte Herausforderungen für die Bauteile- und Baugruppen-Zulieferer dar, die zusätzlich einem sehr starken Preis- und Wettbewerbsdruck ausgesetzt sind. Folgerichtig gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten, sich in diesem schwierigen Umfeld behaupten zu können. Entweder man verfügt über entsprechendes Prozesswissen und die Fähigkeit sowie die Kapazitäten und das Kapital, die Produktionseinrichtungen selbst zu bauen und die Teile-/Baugruppen-Fertigung durchführen zu können. Oder man konzentriert sich auf die Teile-/Baugruppen- Fertigung und nimmt für die Prozesslösungen und die Herstellung der Produktionstechnik einen kompetenten Partner ins Boot.

Diesen Weg beschritt der slowakische Zulieferbetrieb Sluzba Nitra s.r.o., als es um die Serienfertigung von Kontaktschienen aus Kupferblechen für die Elektrik von Kleintransportern ging. Um die Serienfertigung technisch und termingerecht „stemmen“ zu können, beauftragte Sluzba Nitra das Technologie-Unternehmen Tox Pressotechnik aus Weingarten mit der Konstruktion und dem Bau eines leistungsfähigen Pressensystems zum Clinchen von jeweils zwei verschieden dicken CU-Blechstreifen zur Baugruppe Kontaktschiene.

Wirtschaftliche Komplettlösung aus dem Baukasten

Nach Abklärung der technischen Anforderungen und des Bedarfs durch Michal Badin, Area Sales Manager in der Slowakei, projektierte Tox Pressotechnik eine Komplettlösung in Gestalt eines Pressensystems mit Mehrpunkt-Werkzeug. Mit einem Hub ermöglicht dieses Werkzeug das gleichzeitige Setzen mehrerer Clinchpunkte zum Verbinden der beiden Blechstreifen. Das Mehrpunktwerkzeug ist dabei eine Kombination aus herkömmlichem Tox-Rund-Punkt und der Variante Tox-Twin-Point. Beim Twin-Point wird die Punktfestigkeit im Vergleich zum Einzelpunkt deutlich erhöht und er ist ideal einzusetzen bei engen Bauräumen. Hier kamen sowohl die Systemlösungs-Kompetenz als auch das Baukasten Konzept von Tox Pressotechnik zum Tragen: Bis auf die Konstruktion und die Anfertigung des Mehrpunkt-Werkzeugs entstammen sämtliche für die Komplettlösung verwendeten Komponenten dem Standard-Programm! Dazu zählen eine C-Gestell-Tischpresse vom Typ CMB, ausgelegt für Presskräfte bis 300 kN, und ein pneumohydraulischer Antriebszylinder Tox-Kraftpaket Typ Q-S für max. 284 kN Presskraft bei 6 bar und einem Gesamthub von 100 mm bei einem Krafthub von 12 mm.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43906474)

Tox Pressotechnik; Bild: Tox Pressotechnik; Archiv: Vogel Business Media; ; Bild: Tox; Aida; Vogel Communications Group GmbH & Co. KG; Design Tech; VBM; Mack Brooks; Schall; BVS; Bomar; Microstep; Kjellberg Finsterwalde; J.Schmalz; Mafac; Geiss; Hypertherm; ©natali_mis - stock.adobe.com; Dillinger; Tata Steel; IKT; Schöller Werk; Vollmer; 3M; Mewa; © momius - Fotolia; Deutsche Fachpresse; Vogel Communications Group ; MPA Stuttgart; Gesellschaft für Wolfram Industrie