Exklusiv-Interview Messeduo Blechexpo/Schweisstec: Plattform für Detail- & Systemlösungen

Autor: M.A. Frauke Finus

Im Messeherbst öffnet das Duo Blechexpo/Schwesstec als Präsenzmesse seine Tore in Stuttgart. Es wird höchste Zeit, dass man sich wieder live begegnet! Mehr dazu im exklusiven Gespräch mit Bettina Schall, Geschäftsführerin des Messeveranstalters P. E. Schall.

Firmen zum Thema

Bettina Schall, Geschäftsführerin der P. E. Schall GmbH & Co. KG, freut sich auf das Messeduo Blechexpo/Schweisstec.
Bettina Schall, Geschäftsführerin der P. E. Schall GmbH & Co. KG, freut sich auf das Messeduo Blechexpo/Schweisstec.
(Bild: Schall)

Gute eineinhalb Jahre Pandemie liegen hinter uns. Die Blechexpo im Oktober ist eine der ersten Messen, die wieder als Präsenzveranstaltung stattfindet. Wir freuen uns! Sie sich auch?

Natürlich freuen wir uns sehr darauf, dass die Blechexpo/Schweisstec vom 26. bis 29. Oktober 2021 stattfinden wird. Die Messe findet ja im gewohnten Turnus statt. Wir freuen uns, dass alle Beteiligten nach zwei Jahren wieder in Stuttgart zusammentreffen. Es wird höchste Zeit, dass sich Hersteller, Anwender und Interessierte wieder persönlich begegnen. Alle warten doch darauf, endlich wieder eine Präsenzmesse zu besuchen, entweder um dort auszustellen oder sich als Fachbesucher einen Überblick über Neuheiten zu verschaffen. Wie gewohnt wird die Blechexpo/Schweisstec als Plattform für Detail- und Systemlösungen für komplette Prozessketten Neuigkeiten auf erstklassigem Niveau zeigen. Wir haben unser traditionelles und bewährtes Fachmesseduo nach Plan vorbereitet, der Countdown läuft. Alle Interessierten können sich online ihr Ticket bestellen. Wichtig ist jetzt, dass sich alle Beteiligten unbesorgt wieder live und persönlich treffen und geschäftlich austauschen können. Grundlage hierzu ist das Hygienekonzept der Messe Stuttgart.

Neben der Präsenzveranstaltung lesen Besucher der Blechexpo-Website aktuell auch den Button „Blechexpo Virtuell“. Was verbirgt sich dahinter?

Das virtuelle Showroom-Angebot „Blechexpo-Virtuell“ hat sich als wertvolles und nützliches Instrument bewährt, um den Kontakt zwischen Herstellern und Anwendern in der messefreien Zeit aufrechtzuerhalten. In benutzerfreundlich strukturierten virtuellen Showrooms zeigen die Aussteller ihre Produktneuheiten. Dazu stellen die Unternehmen neben Fotos, Texten, Datenblättern und Broschüren auch Termine für spannende Webcasts ein, für die sich Fachbesucher direkt im Showroom anmelden können. So bietet diese Messeplattform Ausstellern und Fachbesuchern gleichermaßen einen hohen Nutzen, denn es sind praxisorientierte Lösungen für den technologischen Wandel an allen Tagen rund um die Uhr auch in messefreien Zeiten unmittelbar verfügbar.

Wenn man die Pandemie mal ausklammert – was ist außerdem besonders in diesem Jahr?

Produktionsabläufe und Prozessketten unterliegen dem ständigen Wandel, und diese Herausforderungen sind zugleich die Trends, die auf der Messe thematisiert werden: Digitalisierung von Produkten und Abläufen, weitere Automatisierung, Software und Vernetzung, Lieferketten, Rohstoffknappheit sowie natürlich der Umbruch in der Automobilherstellung. Die Themen Nachhaltigkeit, Klimakrise und Umweltschutz werden aktuell in allen Branchen rege diskutiert, auch in der Blechbearbeitung. Hier sind wir auf die Diskussionen und Anregungen gespannt.

Wie sieht es in diesem Jahr mit der internationalen Beteiligung aus? In den vorangegangenen Ausgaben der Messe ist sie ja immer internationaler geworden.

Traditionell ist die Blechexpo/Schweisstec eine Fachmesse mit hoher, wachsender internationaler Beteiligung. Aber selbstverständlich können in diesem Jahr die Gäste vor allem aus dem überseeischen Ausland nicht reisen wie bisher. Dennoch sind Unternehmen aus dem europäischen Ausland gut vertreten – Italien, Frankreich, Niederlande, Schweiz, Türkei. Wir sind da sehr zufrieden.

Was erwartet die Besucher außerdem in Stuttgart?

Insgesamt darf der Messebesucher wie gewohnt eine Blechexpo/Schweisstec als anerkannte Arbeitsmesse mit Spitzentechnologie auf hohem Niveau erwarten. Dem intensiven fachlichen Austausch wird viel Raum geboten, sowohl zeitlich als auch räumlich. Eine optimierte Halleneinteilung und die klare Themenstruktur sorgen für einen effizienten und effektiven Messebesuch. Wir sind außerdem gespannt auf neue Anregungen, die wir bei den Fachvorträgen des Blechexpo-Forums erfahren. Beim „Stahl-Konvent“ am zweiten Messetag referieren Unternehmen und Branchenverbände über Trends und Themen in der Branche. Und schließlich freuen wir uns auf die Verleihung des „Blechexpo Award“ am ersten Messetag.

Mehr Meldungen zur Blechexpo finden Sie in unserem Special.

Hallenplan der Blechexpo/Schweisstec 2021.
Hallenplan der Blechexpo/Schweisstec 2021.
(Bild: Schall)

(ID:47609585)

Über den Autor

M.A. Frauke Finus

M.A. Frauke Finus

Leitende Redakteurin, Redaktion @blechnet.com