Suchen

Energiemessung

Messgeräte erfassen und berechnen den Verbrauch von Flüssigkeiten und Dampf

| Redakteur: Monika Zwettler

Mit dem kombinierten Wärme- und Kältezähler Engycal RH33 und dem Dampfrechner Engycal RS33 hat Endress + Hauser sein Produktportfolio erweitert. Die beiden Geräte sollen es laut Hersteller ermöglichen, Energiewerte möglichst genau zu berechnen beziehungsweise zu erfassen. Wärme und Kälte sollen ebenfalls abrechenbar sein.

Firmen zum Thema

Der Wärme- und Kältezähler Engycal soll durch den integrierten Tarifzähler eine schnelle und sichere Abrechnung ermöglichen. Bild: Endress + Hauser
Der Wärme- und Kältezähler Engycal soll durch den integrierten Tarifzähler eine schnelle und sichere Abrechnung ermöglichen. Bild: Endress + Hauser
( Archiv: Vogel Business Media )

„Der Engycal wurde als Erweiterung unseres Produktportfolios entwickelt. Es wurden die Anforderungen der Kunden, die uns im Rahmen der Arbeit mit unseren Energiemanagern RMC/RM621 mitgeteilt wurden, umgesetzt. So wurde beispielsweise die Inbetriebnahme wesentlich erleichtert, ein Feldgehäuse im Standard integriert und eine eichfähige Variante entwickelt“, erklärt Thomas Knapp, Produktmanager bei Endress+Hauser.

Zum Einsatz kommen die Rechner in den Supportprozessen aller Industrien wie der Wärme- und Kälteproduktion, der Dampfproduktion sowie in Verteilungssystemen für Wärme, Kälte und Dampf. Außerdem ist es nach Aussage von Knapp möglich, die Produkte in Fernwärmenetzen und in der Gebäudetechnik zu verwenden.

Der Engycal RH33 ist speziell für Anwendungen mit Flüssigkeiten wie beispielsweise Wasser, Wasser-Glykol-Gemischen oder Thermoölen entwickelt worden. Zu den Anwendungsbereichen erklärt Thomas Knapp: „Der RS33 berechnet den Energieinhalt von Dampf nach dem internationalen Standard IAPWS IF-97.

Er überprüft den Zustand des Dampfes und warnt bei Gefahr vor Nassdampf, was zu Schäden in der Anlage und zu Messfehlern von bis zu 80% führen kann.“

Wie der Hersteller mitteilt, sind die Rechner wegen ihrer elektronischen Paarung von Temperatursensoren mit Callendar-van-Dusen-Koeffizienten hochgenau. Der Fehler der Temperaturdifferenz wird minimiert und der Austausch einzelner Sensoren im Feld ermöglicht. Somit soll ein kostenintensiver Einsatz von Sensorpaaren nicht mehr nötig sein. Die Rechner seien leicht in andere Systeme zu integrieren.

Zusätzlich sollen sich mit der Software FDM die Lastverläufe auslesen und darstellen lassen. Daraus lassen sich dann Reports und Vergleiche erstellen. „Die Vorteile der Engycal-Rechner sind die einfache Inbetriebnahme und die hohe Genauigkeit, besonders bei Wärmemengenmessungen mit geringer Temperaturdifferenz“, erläutert Knapp und fährt fort: „Die verschiedenen Schnittstellen wie Ethernet, Modbus und M-Bus bieten für alle Branchen die passende Anbindung.“

Durch den integrierten Tarifzähler soll mit dem Dampf- und Wärmemengenrechner zukünftig ein schnelles und sicheres Abrechnen möglich sein.

Endress+Hauser Messtechnik GmbH & Co. KG auf der Hannover-Messe 2011: Halle 11, Stand C39

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 371638)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN
Die auf Messtechnik spezialisierte Endress+Hauser-Gruppe hat im Techno-Park von Stahnsdorf mit dem Bau eines neuen Sensorwerks begonnen.
Pharma- / Kosmetik- / Medizinindustrie

Spatenstich am neuen Endress+Hauser-Kompetenzzentrum für Siliziumsensoren

Akkreditierte Kalibrieranlage gemäß ISO/IEC 17025.
Durchfluss-Messgeräte

Messgeräte in Anlagen dokumentiert überprüfen

Mit der Rundschweißvorrichtung schweißt Endress + Hauser Edelstahlschutzrohre von Temperaturmessstellen.
EWM Hightech Welding

Warum sich automatisiertes Schweißen schnell auszahlt

Archiv: Vogel Business Media; Bild: Endress+Hauser; Bild: EWM Hightec Welding; evopro systems engineering AG; ; Schuler; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Bihler; Eutect / Lebherz; Stefanie Michel; RK Rose+Krieger; Lucas+Dursski; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Inocon; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Deutsche Fachpresse; Automoteam; MPA Stuttgart