Suchen

Messe WIN 2012 – Part 1 Metallbearbeitung bleibt in der Türkei auf Kurs

| Redakteur: Josef-Martin Kraus

Schon zu Beginn der „WIN 2012 – Part 1“ stand für Dr. Friedrich Wagner der Erfolg der türkischen Industriemesse fest. „Die Erwartungen werden erfüllt“, war sich der VDMA-Auslandsbeobachter auf der Eröffnungsfeier sicher.

Firmen zum Thema

Die Aussteller auf der türkischen Industriemesse WIN 2012 – Part 1 registrierten einen anhaltend hohen Bedarf an Maschinen und Anlagen zur Metallbearbeitung. (Bild: Kraus)
Die Aussteller auf der türkischen Industriemesse WIN 2012 – Part 1 registrierten einen anhaltend hohen Bedarf an Maschinen und Anlagen zur Metallbearbeitung. (Bild: Kraus)

Dazu musste der Country Manager Türkei nicht einmal auf den steigenden Ausrüstungsbedarf im Land an der Nahtstelle zwischen Europa und Asien verweisen. Ein Blick in die Messehallen mit über 920 ausstellenden Unternehmen zeigte, welche Prozesse der Metallbearbeitung heute zu den wachstumsstärksten in der euroasiatischen Region gehören: Blechbearbeitung, Schweiß- und Oberflächentechnik.

Auto- und Elektrobranche treiben türkische Metallbearbeitung voran

Haupttreiber sind die Fahrzeug- und die Elektrobranche sowie der Rohrleitungsbau. In diesen Sparten hat sich eine Zulieferindustrie etabliert, die nicht nur den heimischen Markt abdeckt, sondern auch in internationale Wertschöpfungsketten eindringt. Landesweit werden Betriebe erweitert und modernisiert.

Allein im Jahr 2010 ist die Blechnachfrage um 43% auf knapp 12 Mio. t gestiegen. Das entspricht etwa der Hälfte der Gesamtnachfrage nach Stahlvorprodukten. Diese Entwicklung schlug sich auf der Messe in einer gestiegenen Qualität türkischer Blechbearbeitungsmaschinen nieder.

Türkische Blechbearbeitungsmaschinen mit besserer Qualität

Sichtbar wurde das vor allem beim Abkanten, Stanzen, Plasma- und Laserschneiden. Christoph Miller, Messedirektor beim Verein deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW), hat auf der Messe die Entwicklung aufmerksam verfolgt: „Die Anzahl der Aussteller im Bereich Blechbearbeitung zeigte eine hohe Marktpräsenz.“

Dennoch bleibt die Maschinennachfrage preisgetrieben. Sie ist vor allem auf Standardmaschinen fokussiert. So kommt die Steigerung der Maschinenqualität dem Preis-Leistungs-Verhältnis zugute.

Hersteller von Blechbearbeitungsmaschinen setzen auf wettbewerbsfähige Preise

„Die Preise sind sehr wettbewerbsfähig“, berichtete Yusuf Öksüzömer, Vorstandsvorsitzender des türkischen Maschinenverbands, auf der Messe. Dieser Vorteil bringe die heimischen Maschinenhersteller in eine gute Position. Vor allem im Vergleich zu Italien wird die Wettbewerbsfähigkeit als verbessert angesehen. Das gibt Selbstbewusstsein, insbesondere für das Exportgeschäft, wie an den Messeständen deutlich wurde.

Im Vergleich zur Messe im vergangenen Jahr wurden dort mehr Besucher aus dem Ausland registriert. Das bemerkte auch der Veranstalter Hannover-Messe Bilesim Fuarcilik A. S, der 7% mehr ausländische Besucher zählte. Insgesamt kamen über 43.000 Besucher auf die Messe, die sich längst als Brücke für die Märkte in Nahost, Nordafrika und Zentralasien etablierte.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 31684590)