Suchen

Werkzeugmaschinen und Werkzeuge Metallbearbeitungsmesse Metav 2012 auf Wachstumskurs

Redakteur: Rüdiger Kroh

Als erste internationale Messe für die Metallbearbeitung in Deutschland im Jahr 2012 wird die Metav (28. Februar bis 3. März 2012) ein wichtiger Gradmesser für das Investitionsverhalten der Abnehmer von Werkzeugmaschinen sein. Aktuell haben sich über 500 Aussteller aus 22 Länder angemeldet.

Firmen zum Thema

Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des VDW: „Die wirtschaftliche Lage für die Werkzeugmaschinenbranche in Europa und im größten Markt Deutschland ist derzeit sehr gut.” (Bild: Kroh)
Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des VDW: „Die wirtschaftliche Lage für die Werkzeugmaschinenbranche in Europa und im größten Markt Deutschland ist derzeit sehr gut.” (Bild: Kroh)

Die Metav ist wieder gefragt und befindet sich auf Wachstumskurs. „Als erste internationale Messe für die Metallbearbeitung im kommenden Jahr in Deutschland ist die Metav ein wichtiger Gradmesser für das Investitionsverhalten der vielfältigen Abnehmer von Werkzeugmaschinen“, betonte Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken) auf dem Presseforum bei der Datron AG.

Zudem sei die internationale Messe für Fertigungstechnik und Automatisierung, die vom 28. Februar bis 3. März 2012 zum 17. Mal stattfindet, die wichtigste Plattform für Anwender aus der Metallbearbeitung nördlich der Mainlinie und in Benelux.

Metav 2012 mit 70% Flächenzuwachs im Werkzeugbereich

Aktuell zeichnet sich eine verstärkte Nachfrage von Ausstellern ab. Mitte November hatten sich laut VDW bereits über 500 Aussteller aus 22 Länder angemeldet. Sie belegen rund 33.000 m² Nettoausstellungsfläche auf dem Düsseldorfer Messegelände.

„Das übertrifft schon heute die letzte Metav 2010“, so Schäfer. Insbesondere hätten die Unternehmen ihre konjunkturbedingten Flächenkürzungen der Vorveranstaltung zurückgenommen und würden deutlich größere Stände buchen. „Bei den Präzisionswerkzeugherstellern liegt der Flächenzuwachs beispielsweise bei 70%.

Werkzeugmaschinenindustrie geht mit hohem Orderbestand ins Jahr 2012

Laut dem VDW-Geschäftsführer ist die Metav auf Europa ausgerichtet und adressiert damit einen Markt, der 2011 voraussichtlich um 21% auf knapp 14 Mrd. Euro zulegen wird. Der deutsche Werkzeugmaschinenmarkt wachse überproportional um 37% auf knapp 5 Mrd. Euro. Die Produktion der europäischen Werkzeugmaschinenindustrie werde im laufenden Jahr um ein Viertel steigen auf dann 21 Mrd. Euro. Für Deutschland erwartet der VDW einen Zuwachs von einem Drittel auf 9,5 Mrd. Euro – und das ohne Teile und Zubehör. „Der hohe Auftragsbestand von fast zehn Monaten lässt für die Branche eine positive Zukunft erwarten“, blickt Schäfer optimistisch auf 2012.

(ID:30550620)