Suchen

Fülldrahtschweißen Metallpulver-Fülldraht und Speed-Prozesse schaffen sofort Anschluss

| Redakteur: Peter Königsreuther

Lorch hat jetzt neuartige Fülldrahtpakete geschnürt, wie es heißt. Sie sollen das Schweißen beschleunigen und einigen Vorbereitungsaufwand beseitigen. Rund 30 % schnellere Schweißzeiten winken dem Anwender, heißt es.

Firmen zum Thema

Lorch kombiniert jetzt das Schweißen mit Metallpulver-Fülldraht und den Speedarc- beziehungsweise Speedarc-XT-Prozessen. Wie es heißt, genießen die Anwender dabei schon bei der ersten Nahtlage den Vollanschluss, ohne aufwendige Spaltvorbereitung. Und es gibt noch diverse andere Pluspunkte für die Anwender...
Lorch kombiniert jetzt das Schweißen mit Metallpulver-Fülldraht und den Speedarc- beziehungsweise Speedarc-XT-Prozessen. Wie es heißt, genießen die Anwender dabei schon bei der ersten Nahtlage den Vollanschluss, ohne aufwendige Spaltvorbereitung. Und es gibt noch diverse andere Pluspunkte für die Anwender...
(Bild: Lorch)

Fülldrähte werden bevorzugt beim Schweißen von dicken und schweren Bauteilen eingesetzt, die sehr hohen dynamischen Belastungen standhalten müssen, erklärt Lorch. Typische Anwendungsgebiete finden sich im Schiffsbau oder bei der Herstellung von Land- und Baumaschinen. Die neuen Fülldrahtpakete für Lorch Schweißanlagen sollen im Zusammenspiel mit den Lorch-Speed-Prozessen nun für eine deutlich höhere Schweißgeschwindigkeit sorgen und außerdem das Anwendungsfeld des Fülldrahtschweißens erheblich erweitern.

So schweißt man auch dünne Bleche mit rutilen Fülldrähten

Durch den fokussierten Energieeintrag und die hohe Dynamik des Speedarc- und Speedarc-XT-Lichtbogens ist es laut Lorch möglich, rutile (mit Oxiden oder Hydroxiden ausgerüstete) Fülldrähte in Zwangslagen schneller zu schweißen und die Energieeinwirkung dabei auf ein Minimum zu begrenzen. Somit seien dünne bis mittlere Bleche von 4 bis 8 mm nun mit rutilen Fülldrähten problemlos schweißbar. Der hohe Lichtbogendruck des Speedarc-Prozesses erfasse auch bei dickeren rutilen Fülldrähten (zum Beispiel 1,6 mm) die Wurzel sicher. Dadurch entfällt der Drahtwechsel zwischen dem Schweißen der Wurzel- und der Decklagen, was deutliche Zeitvorteile bringt, betont Lorch.

Der Lichtbogen mit dem Frühlingsblumen-Touch

Effizienzsteigernd wirkt sich auch der Einsatz der Lorch-Speed-Prozesse beim Schweißen mit Metallpulver-Fülldrähten aus, heißt es weiter. So könne mit Speedarc und Speedarc XT der tulpenförmige Lichtbogen des Fülldrahts derart stark fokussiert werden, dass er die Eigenschaften eines Massivdraht-Lichtbogens annehme. So gelingt das Schweißen der ersten Lagen im Vollanschluss, erklärt Lorch – die für viele Anwender äußerst zeit- und kostenintensive Spaltvorbereitung entfällt folglich. Ein weiterer großer Pluspunkt im praktischen Einsatz ist, dass Steignähte per Speed-Up nun auch mit Metallpulver-Fülldrähten einfach und schnell zu setzen sind, weil das aufwendige Wedeln beim Schweißen der ersten Zwischenlage von Rohrsteignähten (Hotpass) entfällt. Und die ausgeklügelte Regelungstechnik des Speed-Up ermöglicht ein schnelleres Schweißen von kurzen vertikalen Schweißnähten mit Metallpulver-Fülldraht, so Lorch. Ein Drahtwechsel auf rutilen Fülldraht sei somit nicht mehr nötig, was erneut Zeit und Material spare.

Für alle gängigen rutilen und Metallpulver-Fülldrähte ausgelegt

Kim Angstmann, Produktmanagerin der Lorch Schweißtechnik, erklärt: „Mit den neuen Lorch-Fülldrahtpaketen bieten wir die Option, spezifische Herausforderungen beim Fülldrahtschweißen einfacher zu meistern. Es entfallen dabei kosten- und zeitintensive Maßnahmen, wie die Spaltvorbereitung oder der Drahtwechsel.“ Abhängig vom bisher genutzten Schweißgerät, von Einstellparametern und der Anwendung ist es mit der neuen Kombination aus Lorch-Schweißanlage, Speed-Prozessen und Fülldrahtpaket möglich, bis zu 30 % schneller zu schweißen, verspricht die Spezialistin.

Die Lorch-Fülldrahtpakete sollen für die gängigsten rutilen und Metallpulver-Fülldrähte am Markt ausgelegt sein und mit den aktuellen Speed-Prozessen harmonieren. Angeboten werden sie sowohl für Fülldrähte mit 1,2 als auch 1,6 mm Durchmesser, heißt es weiter. Verfügbar sind die Fülldrahtpakete für die Serien Micor-MIG, Micor-MIG Pulse und S-Speedpulse XT. Eine Nachrüstung bereits bestehender Schweißanlagen sei jederzeit möglich.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46283989)