Seminar zu 3D-Scan2Print Mit 3D-Scanning und 3D-Druck die Produktivität steigern

Redakteur: Simone Käfer

Um das Bestmögliche aus aktuellen 3D-Techniken herauszuholen, veranstalten Faro, 3D Systems und Ingram Micro eine Schulung. Vom Scan über das CAD-Modell bis zum additiv gefertigten Produkt können Teilnehmer ihr Wissen auch praktisch ausprobieren.

Firmen zum Thema

Das Seminar am 4. April will zeigen, wie Sie mit 3D-Scanns, CAD-Modellen und Additiver Fertigung Ihre Produktivität steigern.
Das Seminar am 4. April will zeigen, wie Sie mit 3D-Scanns, CAD-Modellen und Additiver Fertigung Ihre Produktivität steigern.
(Bild: Faro)

Welches Potenzial sich Anwendern aktueller 3D-Techniken bietet, zeigt ein Seminar am 4. April 2017. Bei Ingram Micro in Dornach bei München demonstrieren Faro, 3D Systems und Ingram Micro, wie die Produktivität in Produktentwicklung und -fertigung wesentlich verbessert werden kann. So soll gezeigt werden wie 3D-Scanning-Lösungen von Faro eine hochauflösende und exakte Punktwolkenerfassung ermöglicht. Die Software von 3D Systems erlaubt eine einfache Überführung der gescannten Daten in ein CAD-Modell. Schließlich ermöglichen 3D Drucker eine schnelle Fertigung von Prototypen und Bauteilen zur industriellen Endnutzung.

Seminarteilnehmer lernen anhand von praktischen Anwendungsbeispielen hautnah, wie einfach und zuverlässig etwa Bauteile designgetreu in CAD nacherstellt und zum 3D-Druck vorbereitet werden können.

Das Seminar findet am 4. April 2017 von 9 bis 14 Uhr statt. Experten von Faro, 3D Systems und Ingram Micro werden durch das Seminar führen. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen finden Sie auf der Faro-Webseite. Dort können Sie sich auch anmelden.

(ID:44539416)