Suchen

Jimtof 2012 Mit der Jimtof geht der Werkzeugmaschinen-Messereigen 2012 zu Ende

| Redakteur: Stéphane Itasse

Für jetsettende Metallverarbeiter bietet der Herbst dieses Jahres Messehighlights wie am „Fließband“. Nach der IMTS in Chicago und der AMB in Stuttgart geht demnächst die Jimtof in Tokio an den Start. Knapp 700 Aussteller (Stand Ende September) zeigen vom 1. bis 6. November alles, was die Herzen von Zerspanern und Umformern höherschlagen lässt.

Firmen zum Thema

Knapp 700 Aussteller werden zur Jimtof 2012 erwartet. Außer Werkzeugmaschinen gibt es auch moderne Antriebssysteme zu sehen.
Knapp 700 Aussteller werden zur Jimtof 2012 erwartet. Außer Werkzeugmaschinen gibt es auch moderne Antriebssysteme zu sehen.
(Bild: Jimtof)

Neben Werkzeugmaschinen und Werkzeugen kann sich der Jimtof-Besucher auch über aktuelle Produkte aus der Antriebs- und Steuerungstechnik informieren. Messsysteme, CAD/CAM-Software und Werkstoffe ergänzen das umfangreiche Angebotsspektrum der Schau, die sämtliche Hallen des Tokyo Big Sight (Tokyo International Exhibition Center) belegt. Erwartet werden zur 26. Jimtof rund 120.000 Besucher aus aller Herren Länder.

Für besonders Wissensdurstige haben die Veranstalter – der Herstellerverband Japan Machine Tool Builders' Association und die Tokyo Big Sight Inc. – ein breites Kongress- und Seminarprogramm zusammengestellt. Bereits auf die Keynote am 1. November darf man gespannt sein: Dr. Takeo Nakagawa, CEO der Finetech Corporation, referiert über die (Erfolgs-)Geheimnisse von Foxconn, Chinas größtem Auftragsfertiger. Spezialseminare am 5. November adressieren die Luft- und Raumfahrtindustrie. Zudem findet während der Jimtof die „15th IMEC – International Machine Tool Engineers’ Conference“ statt.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:36012980)