Wälzlager Mit gekapselten Wälzlagern höhere Standzeiten erreichen

Redakteur: Stefanie Michel

Mit den gekapselten Molded-Oil-Lagern lässt sich besonders in der Lebensmittelproduktion, aber auch in der Lederverarbeitung der Maschinenausfall deutlich reduzieren. Diese Wälzlager sind zudem kostengünstiger und erfordern weniger Zeit bei der Montage.

Firma zum Thema

Molded-Oil-Lager mit inkorporiertem Schmierstoff sind die richtige Wälzlager-Wahl, wenn in der Umgebung Nässe und Feuchtigkeit auftreten.
Molded-Oil-Lager mit inkorporiertem Schmierstoff sind die richtige Wälzlager-Wahl, wenn in der Umgebung Nässe und Feuchtigkeit auftreten.
(Bild: NSK Deutschland)

Nachdem an seinen Färbemaschinen für das Färben der Seitenflächen von Leder-Schulterriemen immer wieder zentrale Wälzlager an den Förder- und Auftragseinrichtungen ausgefallen waren, wandte sich der Anwender an NSK. Der Wälzlager-Spezialist stellte fest, dass die Färbeanlagen mit offenen Kugellagern ausgestattet waren, in die nahezu ungehindert Farbstoff eindringen konnte. Hierfür sei der Einsatz von Molded-Oil-Lagern zu empfehlen.

Diese Lager sind vollständig gekapselt und mit einer Lebensdauerschmierung ausgestattet. Der Schmierstoff wird in eine Trägerschicht auf Polymerbasis inkorporiert und nach und nach auf die Kontaktflächen von Laufbahn und Kugeln abgegeben. Folglich sollen die Lager ohne Nachschmierung auskommen. Die viskose Trägersubstanz verhindert das Eindringen von Verunreinigungen und Feuchtigkeit.

Molded-Oil-Wälzlager häufig in der Lebensmittelproduktion im Einsatz

Molded-Oil-Lager werden unter anderem in der Lebensmittelproduktion eingesetzt, wo die Anlagen aus Hygienegründen regelmäßig mit Hochdruck- oder Heißdampfstrahlern gereinigt werden. Dass sie in der Lederverarbeitung ebenso sinnvoll eingesetzt werden, zeigt das Beispiel mit den Färbemaschinen: zunächst wurde eine der 40 Anlagen komplett mit Molded-Oil-Lagern ausgestattet. Diese läuft nach Angaben des Wälzlager-Herstellers seit einem Jahr störungsfrei.

Da sich die ausfallbedingten Kosten bisher auf 624.000 Euro pro Jahr summierten, beschloss man, alle Färbemaschinen umzurüsten. Die Molded-Oil-Lager kosten nur etwa ein Drittel der vorher eingesetzten Wälzlager und die Montage ist deutlich zeitsparender und damit kostengünstiger. Daraus errechnen weitere Kostenvorteile, so dass sich die zu erwartenden Einsparungen insgesamt auf 636.370 Euro pro Jahr summieren sollen.

(ID:32242490)