Comau Mit LHYTE-System kann jede Laserquelle genutzt werden

Redakteur: Peter Königsreuther

Comau hat jetzt sein modulares LHYTE-System der Öffentlichkeit vorgestellt. Dank Comaus Design- und Entwicklungskompetenz, stehe nun eine Technik zur Verfügung, die der Industrie ein einmalig flexibles Werkzeug für Laseranwendungen an die Hand gebe.

Firmen zum Thema

Neu und laserquellenflexibel ist die Lhyte-Technik, die vom Hersteller Comau jetzt der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Das modulare System könne sämtliche Laserquellen kombinieren und sei für alle Branchen ein Schlüssel, um die wachsenden Anforderungen der industriellen Fertigung besser zu erfüllen.
Neu und laserquellenflexibel ist die Lhyte-Technik, die vom Hersteller Comau jetzt der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Das modulare System könne sämtliche Laserquellen kombinieren und sei für alle Branchen ein Schlüssel, um die wachsenden Anforderungen der industriellen Fertigung besser zu erfüllen.
(Bild: Comau)

LHYTE, die von Comau in Zusammenarbeit mit Prima Electro, einem Tochterunternehmen der Prima Industrie Group, neu entwickelte Technologie für industrielle Laseranwendungen, wurde gestern im Comau-Werk in Grugliasco (Turin, Italien) vorgestellt. Bei LHYTE handele es sich um ein modulares System, das sowohl für die Automobilbranche als auch für allgemeine Industriebereiche konzipiert worden sei. Laut Hersteller lasse es dem Anwender die Wahl zwischen einer Faser-, Dioden- oder Hybrid-Laserquelle zu entscheiden, und entspricht deshalb den immer komplexeren Erfordernissen, mit denen sich die fertigenden Industriesektoren konfrontiert sehen.

Experten erklären die LHYTE-Vorteile

Die Präsentationsveranstaltung, an der Erstausrüster, Systemintegratoren, Partnerunternehmen und Journalisten aus ganz Europa teilgenommen haben, wurde von Tobias Daniel (Head of Sales and Marketing bei Comau Robotics and Automation Products) per Begrüßungsrede eröffnet. im Rahmen dieser, wurde die LHYTE-Technologie mit einer kurzen aber dennoch, wie es weiter heißt, eindrucksvollen Videopräsentation demonstriert. Die technischen und anwendungsbezogenen Vorteile dieser besonderen Technik brachten anschließend Maurizio Cremonini (Head of Marketing bei Comau) und Giovanni Di Stefano (Head of Materials & Process Technologies bei Comau) zusammen mit Maurizio Gattiglio, Präsident von Prima Electro, dem Auditorium näher.

Bildergalerie

Lasertechnik flexibel kombinieren

Im Anschluss daran referierte Ulrich Thombansen, Experte für Lasertechnologie am Fraunhofer-ILT in Aachen, über einige allgemeine Aspekte von Lasersystemen sowie Comaus neuesten Entwicklungen. Tobias Daniel beendete die Veranstaltung schließlich mit einer technischen Vorführung, um die wesentlichen Merkmale der LHYTE-Technik und ihre Verwendungsmöglichkeiten zu demonstrieren, wie Comau berichtet: LHYTE ist eine patentierte Lösung, welche die Möglichkeiten von Direkt- und Faserlaserquellen in Form einer modularen und flexiblen Struktur miteinander kombiniert, betonte Daniel.

An jede industrielle Anwendung adaptierbar

Mit diesem System, das an jede industrielle Anwendung adaptierbar sei, entspreche Comau den Erfordernissen eines sich stetig weiterentwickelnden Marktes, in dem sich Hersteller und Systemintegratoren fortwährend auf der Suche nach hochleistungsfähigen, vielseitigen Technologien befänden.

MM

(ID:44542534)