Suchen

Werkzeugmaschinen

Müga bietet Maschinen und Dienstleistungen für Mittelständler

| Redakteur: Bernhard Kuttkat

Von Anfang an hat sich die Müga Werkzeugmaschinen GmbH zum Ziel gesetzt, ihr Angebot auszubauen. So ist es den Firmengründern Helmut Müller und Peter Gary nach eigenen Angaben gelungen, zusätzlich zur Wartung und Instandhaltung von Steinel-Fertigungszentren, eine eigene Maschinenreihe vertikaler Bearbeitungszentren und CNC-Drehmaschinen unter den Marken Müga-Center und Müga-Turn zu positionieren.

Firma zum Thema

Müga-Geschäftsführer Helmut Müller: „Wir liefern nicht nur Maschinen, wir verstehen uns als Problemlöser.“
Müga-Geschäftsführer Helmut Müller: „Wir liefern nicht nur Maschinen, wir verstehen uns als Problemlöser.“
( Archiv: Vogel Business Media )

„Wir liefern nicht nur Maschinen, wir verstehen uns als Problemlöser“, macht Helmut Müller in diesem Zusammenhang klar. „Es ist nicht selten, dass unsere Kunden aufgrund unserer spezifischen Beratung die Wirtschaftlichkeit ihrer Produktion deutlich steigern können.“ In Rekordzeit ist es Müga gelungen, die eigenen Maschinen am Markt zu etablieren.

Werkzeugmaschinen dank Innovationen am Markt etabliert

Dazu beigetragen haben stetige Weiterentwicklung und die hohe Innovationskraft der Maschinenspezialisten. Besonders bei kleinen und mittleren Betrieben der Zulieferindustrie sind die Maschinen und der umfassende Service des Schwenninger Unternehmens gefragt.

Ein weiteres Standbein des Mittelständlers sind kundenorientierte Dienstleistungen rund um kubische Werkstücke. In der Konstruktion von Spannvorrichtungen, besonders im Bereich von flexiblen Vorrichtungskonzepten, liegt ebenfalls viel Erfahrung vor. Das beweisen unter anderem zahlreiche Projekte für führende Automobilhersteller wie Audi, DaimlerChrysler und Maybach.

Schneller Service minimiert Stillstandzeiten

Die Müga-Mitarbeiter sind ausgewiesene CNC-Experten, die sicherstellen, dass eine gelieferte Maschine von Beginn an optimal läuft. Durch einen guten und schnellen Service wird das Risiko von teuren Stillstandzeiten minimiert.

Auf die Einsparung von Kosten legen die Unternehmen ein besonders Augenmerk. Um im Wettbewerb bestehen zu können, müssen Stückkosten so gering wie möglich gehalten werden. Vor diesem Hintergrund hat Müga eigene automatische Beladesysteme entwickelt, die mit den Müga-Maschinen gekoppelt werden können. „Damit bieten wir eine preisgünstige Automatisierung unserer Bearbeitungszentren und Drehmaschinen“, stellt Müller fest. So kann beispielsweise in der Nachtschicht Bedienpersonal eingespart und ein Dreischichtbetrieb merklich rationalisiert werden.

Vier Serien von vertikalen Bearbeitungszentren

Die vertikalen Bearbeitungszentren gliedern sich in vier Maschinenserien, bei denen die R-Reihe mit Abmessungen von nur 1200 mm × 2160 mm die kompakteste Maschine ist. Die Spindel der R 4530 beschleunigt in nur 0,8 s auf eine Drehzahl von 15 000 min–1. Das größte Müga-Center ist die V 43 mit einem Verfahrbereich von bis zu 1100 mm in der X-Achse und einem Arbeitstisch mit Abmessungen von 1300 mm × 600 mm.

Das innovative Konzept der CNC-Drehmaschinen nutzt Linearachsen anstelle von Werkzeugrevolvern. Dies bringt vor allem einen deutlichen Vorteil durch stark verkürzte Werkzeugwechselzeiten. „Wir erreichen damit größte Flexibilität bei hoher Qualität und trotzdem einen niederen Preis“, erklärt Frank Müller, zuständig für den Bereich Drehmaschinen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 223088)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN
Die Gegenspindel der CNC-Drehmaschine TT-42 von Müga ermöglicht die gleichzeitige Bearbeitung der Vorder- und Rückseite der Werkstücke. Bild: Müga
Müga

Drehmaschine mit Gegenspindel

Die Firmengründer Obi und Fazi Wahab (v.l.) bewegen sich seit Jahren in der Werkzeugmaschinenbranche und "kennen sich aus".
CNC-Wahab

Mit Maschinen von Samsung und Dugard neu am Markt

Werkzeugmaschinen

Bearbeitungszentren verkaufen sich in der Schweiz gut

Archiv: Vogel Business Media; Bild: CNC-Wahab; ; Schuler; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Bihler; Eutect / Lebherz; Stefanie Michel; RK Rose+Krieger; Lucas+Dursski; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Inocon; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Deutsche Fachpresse; Automoteam; MPA Stuttgart