Suchen

Dreistern – Eine Profilieranlage die alles kann

Multifunktional und wirtschaftlich

| Redakteur: Dietmar Kuhn

Wie sich Anwender in der Profilertechnik einen Wettbewerbsvorteil sichern können, das zeigt der Maschinenbauer Dreistern mit einer neuen Technologie – der multifunktionalen Profiliertechnik. Sie ist fast grenzenlos flexibel.

Firmen zum Thema

Mit der multifunktionalen Profiliertechnik hat Dreistern eine völlig flexible Fertigungstechnologie angestoßen. Jetzt kann der Anwender nicht nur profileren, sondern auch Lochen und Schweißen und das an jeder beliebigen Stelle und in unterschiedlichen Positionen.
Mit der multifunktionalen Profiliertechnik hat Dreistern eine völlig flexible Fertigungstechnologie angestoßen. Jetzt kann der Anwender nicht nur profileren, sondern auch Lochen und Schweißen und das an jeder beliebigen Stelle und in unterschiedlichen Positionen.
( Bild: Dreistern )

Der Zwang zu ständigen Kostensenkungen hält an. Die Anforderungen an Funktionalität und Qualität der Bauteile nehmen zu. Schließlich gilt es, anspruchsvolle Kunden mit überzeugenden Innovationen zu gewinnen. Die Antwort von Dreistern auf diese Heraus-forderungen ist die multifunktionale Profiliertechnik, die aus der Profiliermaschine ein universelles Blechbearbeitungszentrum macht. Anarbeitungsprozesse wie zum Beispiel Stanzen oder Prägen werden schon seit geraumer Zeit in Profilieranlagen integriert. Solche Anlagen sind in der Regel nur für ein einziges oder wenige Bauteile konzipiert. Unliebsame Überraschungen erlebt mancher, der auf einer solchen Anlage ein Nachfolgeprodukt herstellen will. Teure und zudem zeitaufwendige Anlagenumbauten können im schlimmsten Fall eine Investition im Nachhinein unwirtschaftlich erscheinen lassen. Der Anwender von multifunktionaler Profiliertechnik kennt solche Probleme nicht. Selbst in einfachen Profi-liermaschinen ohne jede Stanzeinrichtungen können mit Hilfe von flexiblen Bearbeitungsmo-dulen umfangreiche Anarbeitungsprozesse in kürzester Zeit und ohne große Umbauarbeiten integriert werden. Voraussetzung dafür ist, dass die Anlage von Anfang an in multifunktionaler Ausführung konzipiert wurde. Die gute Botschaft dabei ist, dass dies mit keinerlei Mehrkosten im Vergleich zu einer konventionellen Anlage verbunden ist.

Die Bearbeitungsmodule sind als mobile Einheiten mit standardisierten Schnittstellen und eigener Steuerung konzipiert. Dies erlaubt eine völlig freie Platzierung und Inbetriebnahme innerhalb weniger Minuten. Besonders kostensparend ist dabei die Möglichkeit, solche Module auch auf ver-schiedenen Anlagen einzusetzen. Ganz vorteilhaft ist dies bei einem kostenintensiven Bearbeitungsmodul wie einem Laser-Schweißmodul. Auch das Laser-Schweißen lässt sich nämlich genauso problemlos in Multi-funktionale Profilieranlagen integrieren. Seit Mitte dieses Jahres sind die ersten multifunktionalen Profilieranlagen im industriellen Betrieb. Die Erfahrungen der Anwender mit dieser neuen Technologie sind durchweg positiv.

Auf der Euroblech in Hannover zeigt Dreistern eine solche Anlage in Funktion und demonstriert die bestechenden Vorteile dieser Technik. Ein Besuch auf dem Dreistern-Messstand bringt dem Besucher Klarheit wie sich eine Nachrüstung an einer bestehenden Anlage machen lässt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42998594)

Das könnte Sie auch interessieren SCHLIESSEN ÖFFNEN
Die Multifunktions-Rohrschweißanlage beruht auf einem hochmodularen Maschinenkonzept. Die gleiche Anlage kann sowohl klassische Rundrohre als auch komplexe, geschweißte Profile herstellen.
Rohrfertigung

Grenzen zwischen Rohr und Profil verschwinden

Daniela Eberspächer-Roth und Manfred Roth führen das Familienunternehmen.
Profilieranlagen

Deutscher Bildungspreis 2013 geht an Profilmetall

Module für das Stanzen, Rollformen und Längsnahtschweißen und Ablängen (hier im Bild zu sehen) finden sich im Profilmetall-Baukastensystem derzeit wieder. Weitere Module sollen künftig dazukommen.
Profilmetall

Modulare und flexible Profilieranlage für eine zukunftssichere Fertigung

Bild: Dreistern; Bild: Profilmetall; Profilmetall; Bild: Kuhn; ; Schuler; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Bihler; Eutect / Lebherz; Stefanie Michel; RK Rose+Krieger; Lucas+Dursski; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Inocon; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; Esta; IFA; CWS; totalpics; Design Tech; Deutsche Fachpresse; Automoteam; MPA Stuttgart