Suchen

SIC-Wostor Markiersysteme Nadelmarkiersystem erstellt robuste Plaketten zur Kennzeichnung

| Redakteur: Stéphane Itasse

Bei der Feuerverzinkung, Lackierung und anderen Oberflächenbehandlungen ist oft eine lückenlose Verfolgung des Werkstücks gewünscht, eine direkte Kennzeichnung jedoch nicht praktikabel, da sie durch die Verzinkung oder Lackierung überdeckt und unlesbar gemacht wird. Sic-Wostor bietet nach eigenen Angaben eine Möglichkeit, dies zu verhindern.

Firma zum Thema

Markiersystem für erhabene Prägung mit Schildmagazin und Zuführung.
Markiersystem für erhabene Prägung mit Schildmagazin und Zuführung.
(Bild: Sic-Wostor Markiersysteme)

Um dieses Problem zu lösen, werden häufig Metallplaketten eingesetzt, die erhaben geprägt sind, die Schrift also aus der Fläche der Plakette hervortritt. Die durch das Prägen mit gespiegeltem Text entstehende Vertiefung auf der Rückseite des Schildes kann durch Lacke oder andere Stoffe volllaufen, ohne dass die Lesbarkeit auf der Vorderseite leidet. So sei garantiert, dass auch mehrere Oberflächen-Behandlungsdurchläufe das Schild nicht unlesbar machen.

Die SIC-Wostor Markiersysteme GmbH bietet für derartige Anwendungen das säulenbasierte Nadelmarkiersystem e10c153 an. Es kann wahlweise mit einer speziellen Plakettenaufnahme zur manuellen Bestückung ausgestattet werden, die eine erhabene Prägung ermöglicht, oder mit einem automatischen Magazin mit Zuführung für diese Plaketten.

Bildergalerie

Das Markiersystem erlaubt neben der Beschriftung der Plaketten mit Ziffern und Buchstaben auch das Prägen von Logos und sogar Datamatrixcodes zur automatischen Auswertung. Schriftgröße, Schriftart und Tiefe der Markierung sind einstellbar.

(ID:42398162)