Suchen

Strahlen

Nassstrahltechnik bietet Potenzial für effizientere Energieausnutzung

| Redakteur: Josef-Martin Kraus

Erneut hat der Anlagenhersteller Auer Energieeinsparungen in der Strahltechnik erreicht. Auf der vergangenen Surface Technology präsentierte er Einspareffekte bei der Gebläsestrahltechnik. Auf der Hannover-Messe 2011 ist es ein Nassstrahlsystem, das die Energie der Druckluft viel besser als bisher ausnutzt.

Firmen zum Thema

Anwendungsmäßig liegt zurzeit der Schwerpunkt bei der Behandlung von Zerspanungswerkzeugen vor dem Beschichten. Bei dieser Anwendung werden laut dem Aussteller teilweise nicht nur Ergebnisse erzielt, die beim herkömmlichen Nassstrahlen nicht erreichbar sind. Auch der Druckluftverbrauch sinke um 50 bis 80 %. Ein Anschluss an größere Druckluftnetze sei nicht erforderlich.

Gegenwärtig wird das Verfahren auf Eignung für weitere Anwendungen geprüft. „Wir gehen davon aus, dass sich die Anwendungen nicht nur auf Zerspanungswerkzeuge beschränken, sondern ein ähnlich breit gefächertes Anwendungsspektrum erreichen wie die herkömmlichen Nassstrahlverfahren“, ist Frank Schächer, Geschäftsführer der Paul Auer GmbH, optimistisch.

Den Ausschlag dafür soll wieder die hohe Energie- und Kosteneinsparung geben. Vor der Messe wurde dazu noch intensiv geforscht und die Tauglichkeit für eine Serienfertigung geprüft. Auf der Messe in Hannover, auf der Auer eine Ausführung des Nassstrahlsystems vorstellt, sollen die ersten Ergebnisse vorliegen.

Paul Auer GmbH auf der Hannover-Messe 2011: Halle 6, Stand F02

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 373181)

Archiv: Vogel Business Media; Bild: Hannover-Messe; Hannover Messe; ; Meusburger; picsfive - Fotolia; LVD; Reimann; Schuler; Trumpf; RK Rose+Krieger; Lucas+Dursski; Inocon; Delo; Mack Brooks; Schall; J.Schmalz; Zeller + Gmelin; Okamoto Europe; Lantek; Simufact; IKT; Schöller Werk; Vollmer; Wirtschaftsvereinigung Stahl; © earvine95, pixabay; Thyssenkrupp; IFA; CWS; Stopa; totalpics; © Koelnmesse GmbH / Michael Berger; Design Tech; Automoteam; MPA Stuttgart