Suchen

Euroblech 2018

Neue Anlagen für Laser-, Plasma- und Wasserstrahl-Schneiden

| Redakteur: Rebecca Vogt

Knuth präsentiert auf der diesjährigen Euroblech drei neue Maschinen für das Laser-, Plasma- und Wasserstrahl-Schneiden. Auch in den Service wurde investiert.

Firmen zum Thema

Der ACE-Laser 3015.
Der ACE-Laser 3015.
(Bild: Knuth)

Zu den Anlagen, die vorgestellt werden, zählt ein 2,2-kW-Ytterbium-Faser-Laser mit Raycus-Quelle. Der ACE-Laser sei verschleißarm und energieeffizient, heißt es vom Hersteller. Er lasse sich einfach installieren und in Betrieb nehmen. Die Bearbeitungslänge liegt bei 3.000 mm × 1.500 mm.

Für das Plasma-Schneiden präsentiert der Hersteller den Plasma-Jet DST 1530. Dieser eignet sich für Blechstärken von bis zu 50 mm. Ebenfalls neu ist der Hydro-Jet Vario 1313. Die Anlage arbeitet, wie Knuth mitteilt, mit einem 5-Achs-Schneidkopf. Der Schneidbereich liegt bei 800 mm × 800 mm.

Insgesamt reicht das Angebot des Herstellers nach eigenen Angaben von Hochleistungsanlagen bis hin zu preisgünstigen Varianten. So könnten diverse Aufgabenstellungen im industriellen oder handwerklichen Umfeld abgedeckt werden.

Verbesserter Service

Wie der Hersteller außerdem mitteilt, wurde nicht nur in die Entwicklung neuer Maschinen, sondern auch in den Service investiert. Man könne nun etwa Ersatzteile schneller liefern, heißt es. Zudem seien die Kapazitäten für Wartungsarbeiten gestiegen. Anzutreffen ist Knuth auf der Euroblech in Halle 12 an Stand F161.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45556289)