Suchen

Tata Steel Neue Elektrostähle steigern Effizienz in der Energieindustrie

Redakteur: Stefanie Michel

Die auf kaltgewalzte, kornorientierte Elektrostähle spezialisierte Tata-Steel-Tochterfirma Cogent Power bringt neue Elektrostahlprodukte auf den Markt. Diese Qualitätsstähle sollen den Energieverlust bei der Stromerzeugung senken.

Firmen zum Thema

Der Elektrostahl von Cogent Power bildet, verbunden mit elektrischen Spulen, den aktiven Kern eines Transformators.
Der Elektrostahl von Cogent Power bildet, verbunden mit elektrischen Spulen, den aktiven Kern eines Transformators.
(Bild: Tata Steel)

Der weltweit steigende Energiebedarf fordert Produkte, mit denen Energie zuverlässig und effizient erzeugt und übertragen werden kann. Tata Steel reagiert auf diese Entwicklung mit seinen neuen Elektrostählen M080-23DR, M085-23DR, M090-27DR und M095-27DR, aus denen hocheffiziente Stahlkerne für Transformatoren in Energieübertragungsnetzen gefertigt werden können. Wie der Hersteller angibt, reduzieren die neuen Qualitätsstähle im Vergleich zu konventionellen kornorientierten Stählen den Energieverlust um 20 bis 30 %.

Weniger Verluste in der Energieerzeugung und -übertragung

Stuart Wilkie, Managing Director of Cogent Power, erklärte: „Unsere neuen hochwertigen Produkte sorgen für weniger Verluste in der Energieerzeugung und -übertragung. So schonen wir die natürlichen Ressourcen. Davon profitieren unsere Kunden ebenso wie die gesamte Bevölkerung.“

Cogent Power produziert die neuen Qualitätsstähle in seinem Werk in Newport, England. Die benötigten Warmbandcoils stellt der Stahlhersteller in einem patentierten Verfahren im niederländischen IJmuiden her. Außerdem hat Cogent Power in eine neue, ein Meter breite Spaltanlage für Transformatorkerne in seinem kanadischen Produktionswerk in Burlington, Ontario, investiert. Damit erfüllt Tata Steel die Anforderungen großer Transformator-Hersteller in Nordamerika. Im kanadischen Werk werden die in England gefertigten Elektrostahlcoils längsgespalten und abgelängt. Mit der neuen Spaltanlage ist das Unternehmen jetzt in der Lage, Kernbeschichtungen in größeren Abmessungen zu liefern und damit die Nachfrage nach großen Transformatorkernen zu erfüllen.

(ID:42477471)